2019-05-21_SPD_Kommunalwahl_Superbanner.gif
2019-05-17_Voba_Jubilaeum.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bad Kreuznach:
    Geo-Tour um das Badewörth ...weiterlesen
  • Bingen:
    Am Montag nach der Wahl kein Dienstbetrieb im Binger Rathaus ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
21.05.2019
Schadenhöhe liegt bei 30.000 € - Am Dienstagmorgen, 21. Mai 2019, ereignete ...weiterlesen >>
 
20.05.2019
21 Feuerwehrleute unterstützten den Transport - Eine schwergewichtige Person im 1. OG ...weiterlesen >>
 
20.05.2019
Rettungshubschrauber flog die Verletzte in die Uniklinik - Am Morgen des 20.05.2019 setzte eine ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 

Neue Müllwagen und neue Termine für die Abfallentsorgung im Kreis Bad Kreuznach
Dezernent Nies mit erstem Jahr der Re-Kommunalisierung zufrieden

Neue Müllwagen und neue Termine für die Abfallentsorgung im Kreis Bad Kreuznach

Kreis Bad Kreuznach, 22.12.2018
Mit neuen Fahrzeugen und einem teilweise veränderten Abfuhrschema geht die Kreisverwaltung Bad Kreuznach den zweiten Schritt bei der Re-Kommunalisierung des Abfallentsorgung an. Hans-Dirk Nies zeigt sich als Abfallwirtschaftsdezernent zufrieden: Das erste Jahr der kommunalisierten Abfallentsorgung beschreibt er als durchweg positiv.


„Die Umstellung der Sammlung von Papier, Pappe und Sperrmüll von einem Dienstleister auf eigenes Personal mit eigenem Fuhrpark lief sehr gut“. Trotz völlig unbekanntem Terrain habe es nur einer kurzen Eingewöhnungszeit bedurft, bis sich die Kommunalisierung Teil 1 eingespielt hatte. „Der Dank gebührt dem AWB mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Nur durch deren Einsatz war es möglich, so gut in das neue Kapitel der Abfallentsorgung im Landkreis Bad Kreuznach zu starten“, bemerkt Nies.

Genutzt werden können die Erfahrungen aus dem Übergang der Papier- und Sperrmüllsammlung im nun anstehenden zweiten Schritt. Denn ab dem 01.01.2019 wird der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Landkreises auch die Rest- und Biomüllabfuhr eigenständig durchführen. „Der Vertrag mit dem bisherigen Dienstleister läuft zum Ende dieses Jahres aus und wurde auf Grundlage der Beschlüsse des Werkausschusses und des Kreistags nicht verlängert“, erinnert der Dezernent. Zur Umsetzung dieses zweiten Abschnitts wurden in den vergangenen Wochen und Monaten bereits zusätzliche Mitarbeiter eingestellt, die die Müllabfuhr täglich im Landkreis durchführen. Daneben wurden weitere Umkleide- und Sozialräume auf dem Betriebsgelände am Kompostwerk Bad Kreuznach geschaffen und der Fuhrpark auf nunmehr 17 Müllfahrzeuge erweitert.

„Wir sind bereit, diesen großen zweiten Schritt zu nehmen. Alle Vorbereitungen sind erfolgt. Ich bin sehr zuversichtlich, dass für die Bürgerinnen und Bürger im Januar alles reibungslos vonstattengeht und diese bestenfalls die Umstellung durch geänderte Abfuhrtermine wahrnehmen“, so Nies. Allen Unkenrufen einzelner Kreistagsmitglieder zum Trotz werde sich die Kommunalisierung für die Gebührenzahlerinnen und Gebührenzahler positiv bemerkbar machen. „Wir wissen genau, wie sich die eigenen Kosten entwickeln. Jede Ausschreibung zur Beauftragung eines Dienstleisters hingegen ist eine reine Wundertüte. Gerade angesichts der immer größer werdenden Marktvorherrschaft einzelner Anbieter wäre die Preisschraube immer weitergedreht worden. Um dies zu wissen, muss man kein Hellseher sein“, macht der Abfallwirtschaftsdezernent deutlich.


 
Im Detail: Änderungen bei den Abfuhrterminen

Gelber Sack:
Nicht durch den Abfallwirtschaftsbetrieb ausgegeben und gesammelt werden die Gelben Säcke bzw. Gelben Tonnen. Hierfür ist alleine das Duale System verantwortlich, welches sich vor Ort eines Subunternehmen bedient. Auch die Verwertung der Wertstoffe wird ausschließlich durch das Duale System koordiniert.

Geänderte Abfuhrtermine:
In Bad Kreuznach werden Bio- und Restabfall (braune bzw. graue Tonnen) in den Straßen Hohe Bell, Humperdinckstraße, Lisztstraße, Mittlerer Flurweg, Neufelder Weg, Orffstraße und Weyroth zukünftig an anderen Tagen entsorgt.

Außerdem werden Rest- und Biomüll in den Ortsgemeinden Boos und Burgsponheim jeweils einen Tag später als bisher abgefahren.

Die Abfuhr des Altpapiers erfolgt in der Stadt Bad Kreuznach einschließlich aller Stadtteile ab dem neuen Jahr generell einen Tag früher als bisher. Mit Ausnahme des Stadtteils Bad Münster am Stein-Ebernburg trifft dies auch auf die Leerung der Gelben Tonnen bzw. die Abholung der Gelben Säcke zu. Im Stadtteil Bad Münster am Stein-Ebernburg ändert sich dagegen bei der Entsorgung der Gelben Tonnen bzw. der Gelben Säcke nichts.

► Der Abfallwirtschaftsbetrieb bittet die Bürgerinnen und Bürger, sich im kürzlich verteilten „Ratgeber Umwelt“, in den Veröffentlichungen der Verbandsgemeinden oder im Internet (www.awb-bad-kreuznach.de) über die geänderten Abfuhrtermine im Detail zu informieren.

Bei Fragen wird gebeten, sich an die Abfallberatung, Telefon 0671 803 1954 zu wenden.


Quelle: 
Kreisverwaltung Bad Kreuznach

 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  


hanzlogo 7Jahre FLACH