2016-09-27_Gewobau.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Stadtradeln 2019: Mainz-Binger legen 101.741 Kilometer zurück ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Kalender „Zeig Gesicht“ des Kreises MZ-BIN für Deutschen Engagementpreis nominiert ...weiterlesen

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
20.07.2019
Faustregel: Fett-Brand niemals mit Wasser zu löschen versuchen - Am Samstagvormittag, 20.07.2019, geriet gegen 11:00 ...weiterlesen >>
 
20.07.2019
Unter anderem Polizeibeamter angegriffen - In der Nacht von Freitag, 19.07.2019, ...weiterlesen >>
 
20.07.2019
Spaziergänger schwer verletzt - Am Freitag, 19.07.2019, gegen 22.45 Uhr ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als nur vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Vor ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 

Mit Bäumen Stadtklima verbessern und Kurstadt verschönern

Oberbürgermeisterin dankt Spendern und übergibt ihnen „ihre Bäume“

Oberbürgermeisterin dankt Spendern und übergibt ihnen „ihre Bäume“
Erst im Juli 2013 wurde öffentlich zu der „Stadtbaum-Spende für unser Bad Kreuznach“ aufgerufen und „schon jetzt ist die Aktion ein Erfolg, denn inzwischen wurden bereits 22 Bäume von Bürgerinnen und Bürgern gespendet“, freut sich die Oberbürgermeisterin.

Gemeinsam haben die Stadtverwaltung und das Projektteam „Lebensraum Stadt“ der Lokalen Agenda 21 die Aktion ins Leben gerufen, um mit zusätzlichen Bäumen das Stadtklima zu verbessern und unsere Kurstadt zu verschönern. Die Idee war auch, die Verbesserung der Lebensbedingungen in der Stadt durch Baumpflanzungen mit der Spende zu einer Herzenssache zu machen. Mit der Baum-Spende können Bürgerinnen und Bürger Danke sagen für viele schöne Momente oder Ereignisse in ihrem Leben und es mit einem Baum sichtbar machen.

Die ersten Bäume konnten in dieser Woche gepflanzt werden. In der Charles-de-Gaulle-Straße Richtung Winzenheim stehen nun Vogelkirschen und stadtauswärts verschönern Spitzahorn-Bäume die Rüdesheimer Straße.

Am Mittwoch, 11. Dezember 2013, hat die Oberbürgermeisterin die Baum-Spenderinnen und -Spender des Jahres 2013 eingeladen, um ihnen „ihren Baum“ offiziell zu übergeben und sich persönlich bei Ihnen für die Baumspende mit einer Urkunde zu bedanken. Damit die Spender ihren Baum wieder finden können, wird an jeden Baum eine dauerhafte Plakette mit Namen und auf Wunsch auch mit dem Anlass der Spende angebracht.

Erster Spender im Jahr 2013 war die Kanzlei Neussel Martin. Gleich 10 Bäume wurden von der „Barbara und Rudi Müller Stiftung“ gespendet. Die weiteren Spender sind: Philippine Leonhart, Joachim Eberhart, Barbara Schulz-Groß, Hans-Joachim und Jutta Graetz, Arnold Neumann, Stephanie Otto und Dr. Karl-Heinz Schlaad, Dr. Dietrich Keller und Hildegard Keller, Dr. Peter Germann, Dr. Heike Kaster-Meurer und das Gymnasium an der Stadtmauer.

Wir hoffen natürlich, dass sich viele Menschen von dieser dauerhaften Aktion angesprochen fühlen, die im nächsten Jahr fortgesetzt werden soll und sie vielleicht in ein paar Jahren durch mehr Grün deutlich im Stadtbild sichtbar wird.

Für die Pflanzung eines Baumes ist eine Spende von mindestens 250 Euro nötig. Sie können alleine oder gemeinsam mit mehreren Personen einen Baum spenden. Standorte können unter www.bad-kreuznach.de/baumspende ausgewählt werden.

Ansprechpartner bei der Stadt sind:
  • Bärbel Germann Telefon 0671/800753 und
  • Hans Sifft, Telefon 0671/800755

Foto: Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer (re.) im Kreise der Spenderinnen und Spender. Im Hintergrund: Zwei der gespendeten und neu gepflanzten Bäume an der Charles-de-Gaulle-Straße

Quelle:
Stadtverwaltung Bad Kreuznach



Button_STILVOLL_137x60.jpg