2019-07-15_OK_Move_Kriewald.jpg
2019-07-22_Voba_Kreditkarten.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Region:
    Bingen: Wegen hoher Wald- und Grasbrandgefahr werden Grillplätze gesperrt ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Neue Pflegefachschule und Fachschule Altenpflegehilfe in Ingelheim ...weiterlesen

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
23.07.2019
Problem Hitze: Bei 33 Grad unter Atemschutz gearbeitet - Am Vorabend des Beginns der Abrissarbeiten ...weiterlesen >>
 
23.07.2019
Zugleich weniger Unfälle und weniger Verletzte - In den ersten Monaten des Jahres ...weiterlesen >>
 
23.07.2019
Daten wurden mit Schadsoftware verschlüsselt - In den Abendstunden des 13. Juli ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als nur vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Vor ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 

Auf der Kreuznacher Mühlenteichbrücke wird Fahrbahnplatte betoniert
Bautagebuch Brückensanierung (10)

Auf der Kreuznacher Mühlenteichbrücke wird Fahrbahnplatte betoniert

Die Wettervorhersage war zutreffend: Bei Sonnenschein begannen am Donnerstagmorgen, 06.11.2014, die Betonierarbeiten auf der Mühlenteichbrücke. In einem Zug wird die gesamte Fahrbahnplatte im Abschnitt zwischen dem unteren Ende des Brückenkörpers nahe der Mühlenstraße und dem Weltladen gegossen.

Die Arbeiten begannen an der Auffahrt zur Brücke. Dort musste ein „Flügel“ vor dem Haus Mannheimer Straße 75 (Ad Opticum) betoniert werden, also ein Teil der Auffahrt, der der Brücke vorgelagert ist. Diesen Teil hatte das Bauunternehmen zeitlich vorgezogen, weil an den letzten Tagen wegen des schlechten Wetters nicht betoniert werden konnte.

An der Auffahrt zur Brücke standen anfangs auch die Betonmischfahrzeuge und die Betonpumpe, denn vom hauptsächlichen späteren Standort der Pumpe am CRV-Bootshaus neben dem Kran, konnte nicht die gesamte Brückenlänge erreicht werden. Dorthin wechselte die Betonpumpe gegen 11.00 Uhr.

Die Betonierarbeit wurde im Vorhinein bis ins Detail festgelegt, wie eine Betonieranweisung zeigt (siehe unten), die Jörg Klotzbücher, Projektleiter bei der Stadtverwaltung Bad Kreuznach, zu einem Gespräch mit Journalisten mitbrachte. Darin ist von der Qualität des Betons bis zu seiner Herkunft, der Fahrzeit der Betonmischfahrzeuge und der Kolonnengröße alles fixiert.

BETONIERANWEISUNG 
Baustelle: Mühlenteichbrücke BW 32 in der Mannheimer Straße
Bauteil: Fahrbahnplatte
Lieferwerk: Heidelberger Beton: Werk Bad Kreuznach 
Entfernung: Ca. 5 km bis Baustelle: Fahrtzeit ca. 10 Minuten
Betongüte: C 35/45 Betonsorte: 5. 7737.200, Konsistenz F3
Betoniertermin: Donnerstag, den 06 11.2014, bei geeigneter Witterung
Verdichtungsart: Der Beton wird mit Innenrüttler in erforderlicher Dimension und doppeltem Betonrüttelbohlen profiliert, verdichtet, abgezogen und anschließend geglättet
Nachbehandlung: Abdecken mit Thermomatten und/oder PE-Folie je nach Witterung 
Probewürfe: 1 Würfelsatz für den Festigkeitsnachweis je Betonsorte
Betonmenge: ca. 110 rn3
Betonierleistung: im Mittel 15 m3/Std mit einer Betonpumpe
Betonierbeginn: 08.30 Uhr
Betonierdauer: ca. 8 Stunden inklusive Nachbehandlung
Fördermittel: 1 Stück Betonpumpe, Ersatz Betonkübel sowie 2. Pumpe vom Betonwerk 
Personal: Kolonne 1: 8 Mann zum Betonieren, Kolonne 2 2 Mann zur Nachbehandlung 

Thomas Gierse
tracking
Button_STILVOLL_137x60.jpg