2019-07-15_OK_Move_Kriewald.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Stadtradeln 2019: Mainz-Binger legen 101.741 Kilometer zurück ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Kalender „Zeig Gesicht“ des Kreises MZ-BIN für Deutschen Engagementpreis nominiert ...weiterlesen
  • Bingen:
    Sirenenprobebetrieb in Bingen am 20. Juli ...weiterlesen

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
19.07.2019
Es sei zu einer "blaugrauen Wolke" gekommen - Am Freitag, 19.07.2019, 12.30 Uhr, wurde ...weiterlesen >>
 
19.07.2019
Wer hat Person mit dunklem Kapuzenpullover gesehen? - Durch bisher unbekannten Täter wurde am ...weiterlesen >>
 
18.07.2019
Weißer Kastenwagen konnte beobachtet werden - Innerhalb der letzten Tage kam es ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als nur vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Vor ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 

Wie gehe ich richtig mit der Diva Dahlie um?
Tipps von Pflanzendoktor Hans Willi Konrad im Juli

Wie gehe ich richtig mit der Diva Dahlie um?

Hans Willi Konrad ist "Pflanzendoktor" beim Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum in Bad Kreuznach. Bei hanz-online gibt er Tipps für die richtige Pflege von Garten- und Zimmerpflanzen im Juli.

Die Dahlie, die prachtvolle Knollenpflanze, erfreut sich außerordentlicher Beliebtheit in unzähligen Gärten und Parks. Gerade im ausgehenden Sommer bringen ihre Blüten nochmal ein buntes und vielgestaltiges Feuerwerk. Je nach Sorte beginnt die Blüte im Juli und kann bis in den Oktober/November andauern - bei vorgetriebenen Knollen auch früher. Die ersten Fröste beenden das Blühwunder.

Herkunftsgebiet ist Mittelamerika. Dort wurden ihre Knollen wie bei uns Kartoffeln genutzt. Dahliensorten gibt es mannigfaltig. Ich habe von bis zu 60.000 gelesen. Immer wieder entwickeln sich durch Züchtung oder spontane Veränderungen (Mutationen) neue Pflanzen. Allerdings sind bis jetzt keine winterharten Sorten bekannt. Bleibt dem Blumenfreund also nur, seine Schätze frostfrei zu überwintern. Ich halte Dahlien in einem Topf und habe sie auch schon da drin, frostfrei gelagert, über den Winter gebracht.

Wer glaubt Krankheiten und Schädlinge stellen hierbei kein Problem dar - locker verschätzt: Egal wie die Schaderreger den Weg in den Hof finden, es gab Spinnmilben genauso wie Raupen. Bedeutet für den Kübelgärtner, Augen auf, sonst ist die Pracht schnell massiv geschädigt. Gelbe und zerfressene Blätter werden nicht mehr schön. In meinen Töpfen und Kübeln verwende ich grundsätzlich eine Markenblumenerde. Als Zusätze kommen Kompost, Bodenaktivator und bevorzugt organischer Dünger hinzu. Bei den organischen Düngern darf der Eigengeruch nicht außer Acht gelassen werden. Es kann durchaus 2 bis 3 Tage riechen. Macht sich schlecht, wenn unmittelbar nach der Düngung auf der Terrasse und im Umfeld eine Feier stattfindet.

An dem Geruch stirbt keiner, wir können ihn aber steuern. Wer neue Knollen oder seine alten frisch setzt, darf dies nicht so tief tun. Die Triebe kommen aus dem Wurzelhals. Das ist der Teil so zwischen Knolle und altem Stängelrest, ganz grob gesagt. Gelangt das alles zu tief, quält sich der Austrieb unnötig. Ich lasse rund eine Handbreit Stängel stehen, wenn ich die Knollen zum Einwintern rausbuddele. Damit die langen Blütenstiele im Sommer nicht umknicken, ist eine Stütze sinnvoll. Ob Sie diese selber konstruieren oder kaufen, ist in meinen Augen jedem das Seine.

Beim Setzen ist es praktisch, die Stütze vor den Knollen einzuschlagen. So verringert sich die Gefahr der Knollenbeschädigung. Mancher Dahlienliebhaber treibt seine Knollen vor. Setzen Sie dafür die Knollen ab März in ausreichend große Töpfe mit guter Blumenerde. Stellen Sie die Behältnisse hell und warm auf (+10 bis 15 °C). Gegossen wird eher sparsam. Ausgepflanzt wird, wenn im Mai die Spätfrostgefahr rum ist. Am besten den ganzen Topfinhalt, Erde und Knollen, einsetzen. Bringt einen Wachstumsvorsprung gegenüber Schädlingen und schnellere Blüte. Entfernen Sie auf jeden Fall Verblühtes. Lassen Sie keine Stummel stehen. In diesen Teilen entwickelt sich unter anderem Grauschimmel. Schneiden Sie die verwelkte Blüte knapp über dem nächsten kompletten Blattpaar ab. Aus den Blattachseln kommen neue Blüten. Dahlien danken Pflege mit besserem Wachstum. Außer uns gefällt diese Blütenpflanze auch Schnecken und Wühlmäusen. Wer seinen Garten kennt, weiß, was zu tun ist.


Kommen wir zum Thema „Spontane Blütenumfärbungen“

Das verwirrt nicht nur den Hobbygärtner. Auch mancher Experte tut sich mit diesem Phänomen schwer. Fakt ist, es kommt vor. In unserem Garten habe ich das selbst erlebt und hatte auch meine Erklärungsnöte. Gibt es so was oder bilde ich mir das ein, wie kommt das? Usw. Zuerst dachte ich, irgendwie geirrt, beim Pflanzen die Sorten durcheinander gebracht. Was man halt so denkt, wenn man unsicher ist.

Nein, ich habe nichts verwechselt oder nur eine Sorte gepflanzt. Der Konrad benutzt Etiketten zum Kennzeichnen. Also hab ich mich umgehört. Von "das ist unbekannt", "schwer vorstellbar" bzw. "erklärbar" bis "ja, so etwas passiert schon mal" - wie so oft verursachen mehrere Umstände diese mysteriöse Verwandlung.


Infos aus dem Dahliengarten

Antworten fand ich auf der Interseite des Dahliengarten in Hamburg: http://www.dahliengarten-hamburg.de. Hier die Aussagen im Original:

"Was sind die Ursachen für Farb-Veränderungen bei Dahlien?" Antwort: "Es gibt drei Arten von Farb-Veränderungen bei Dahlien:
  1. Sogenannte Ausfaller: Blüten degenerieren, verändern sich oder verblassen (meist gegen Ende der Saison).
  2. Die sogenannten Sektorial-Schimären (klingt hochwissenschaftlich): Das sind Blüten, die zum "Spielen" neigen. Es sind fast immer mehrfarbige Blüten, z.B. rot-gelb-gestreifte Sorten, bei denen dann einzelne Blütenteile oder ganze Teile der Blüten ganz in Rot oder umgekehrt ganz in Gelb erscheinen.
  3. Die sogenannten Sports: Das ist eine echte, dauerhafte Farb-Veränderung, die durch eine Spontan-Mutation in den Genen der Pflanze entsteht. Plötzlich und ohne erkennbaren Anlass erscheinen an einem Dahlienbusch Blüten, die mit der eigentlichen Sorte nicht identisch sind.

Die Hauptgründe für Farb-Veränderungen sind also Degeneration und Spontan-Mutation. Die Farb-Intensität selbst kann auch durch Temperatur, Feuchtigkeit und Boden-Beschaffenheit beeinflusst werden.

Alle bei Dahlien vorkommenden Farben beruhen auf nur vier Farbpigmenten: elfenbein, gelb, rot und purpur. Die Produktion der Farbpigmente ist zum Zeitpunkt der Öffnung der Blütenköpfe abgeschlossen. Bei nachfolgendem Wachstum der Blüte wegen der weiteren Öffnung werden die Pigmente ausgedünnt.

Worauf ich keine nachvollziehbare Antwort fand ist die Frage: Können sich die Sorten wieder in ihre ursprüngliche Farbe zurück verwandeln? Rein gefühlsmäßig tue ich mich mit der Rückumfärbung schwer.

Viel Spaß mit der Diva Dahlie.


Quelle:
Hans Willi Konrad

Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR)
Rheinhessen-Nahe-Hunsrück
Rüdesheimer Str. 60-68
55545 Bad Kreuznach

E-Mail:
[email protected]
 

Facebook Du findest uns auf FB 410px


 

Button_STILVOLL_137x60.jpg