2016-09-27_Gewobau.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
20.07.2019
Faustregel: Fett-Brand niemals mit Wasser zu löschen versuchen - Am Samstagvormittag, 20.07.2019, geriet gegen 11:00 ...weiterlesen >>
 
20.07.2019
Unter anderem Polizeibeamter angegriffen - In der Nacht von Freitag, 19.07.2019, ...weiterlesen >>
 
20.07.2019
Spaziergänger schwer verletzt - Am Freitag, 19.07.2019, gegen 22.45 Uhr ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als nur vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Vor ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 

Kaster-Meurer: "Gewobau für Stadt Bad Kreuznach wichtiger Partner"

Vor dem Hintergrund der teils negativen Berichterstattung über die Gewobau Bad Kreuznach und der wenig wertschätzenden Haltung einiger Ratsmitglieder hebt Oberbürgermeisterin und Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Heike Kaster-Meurer die Leistung der Wohnungsbaugesellschaft für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt hervor.

So investierte die Gewobau zwischen 2012 und 2018 insgesamt rund 23,1 Millionen Euro (Zuschüsse: 2,2 Millionen Euro) in die Sanierung, den Neubau und Ankauf von Gebäuden. Damit wurden 274 Wohneinheiten aufgewertet oder hergestellt.

Es flossen in diesem Zeitraum knapp 6,3 Millionen Euro in die energetische Sanierung der Bestandgebäude in der Alzeyer Straße, Schumannstraße, Schubertstraße, und Pfalzsprung (197 Wohnungen). Weitere 16,2 Millionen Euro wurden für den Bau (inklusive Grundstücke) der neuen Kitas Herrmann-Rohloff und Pappelweg, die Neubauten in der Mainzer Straße 34-40 und Schubertstraße 23, 25 sowie den Dachgeschossausbau im Korellengarten (69 Wohneinheiten) aufgewendet. 601.360 Euro investierte die Gewobau in diesen sieben Jahren in den Ankauf von Häusern und Grundstücken in der Saline Theodorshalle 3, 3a und der Mainzer Straße 85 (acht Wohnungen).

„Die Gewobau ist für uns ein wichtiger Partner. Ich danke der Geschäftsführung, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre Arbeit und ihr tatkräftiges Engagement zum Wohle unserer Stadt“, so Kaster-Meurer.

Quelle: Isabel Gemperlein
Stadtverwaltung Bad Kreuznach

 

Facebook Du findest uns auf FB 410px



Button_STILVOLL_137x60.jpg