2019-06-18_Enk_Final.png
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
19.06.2019
Angesichts mehrere Zeugen entschloss sich Täter zur Flucht - Am Dienstag, 18.06.2019, eskaliert gegen 18:00 ...weiterlesen >>
 
19.06.2019
Tatort war Friedhof an der Mannheimer Straße - Am Dienstag, 18. Juni 2019, wurde ...weiterlesen >>
 
19.06.2019
Nur eine Stunde im Fitnessstudio - Nur eine Stunde abwesend, und schon ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 

Wirtschaftsminister: Vereinbarung für Brücke bei Bingen jetzt unterzeichnet

Wirtschaftsminister: Vereinbarung für Brücke bei Bingen jetzt unterzeichnet

Mainz, 31.05.2019
Der Landkreis Mainz-Bingen und der Rheingau-Taunus-Kreis sowie die Länder Rheinland-Pfalz und Hessen haben sich Ende 2018 darauf verständigt, eine Machbarkeitsstudie für eine Rheinbrücke bei Bingen auf den Weg zu bringen. Dafür wurde jetzt eine Kooperationsvereinbarung aller vier Partner unterzeichnet.

„Wir sind einen entscheidenden Schritt weiter gekommen. Mit der Unterzeichnung der Vereinbarung bekennen sich alle vier Partner dazu, die Möglichkeiten für eine neue Rheinbrücke zu prüfen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. Die Brücke sei nur realisierbar, wenn auch Landkreise und Kommunen diese wollten.

Der Landesbetrieb Mobilität Worms wird die Erstellung der Machbarkeitsstudie federführend betreuen. Er bereitet derzeit die Vergabe der Studie vor, die im Sommer 2019 erfolgen soll.

In der Machbarkeitsstudie wird zunächst geprüft, ob bereits vorliegende Unterlagen noch aktuell sind. Hierzu ist insbesondere die Umweltverträglichkeitsstudie (UVS) hinsichtlich neuer Rechtslagen bei Flora-Fauna-Habitat-Gebieten (FFH) und Vogelschutzgebieten zu überprüfen und zu aktualisieren. Auf Basis dieser Untersuchung wird auch die Linienführung der Brücke geprüft.

Die Kosten für die Machbarkeitsstudie werden auf rund 55.000 Euro geschätzt. Die für die Machbarkeitsstudie anfallenden Kosten werden zu je einem Viertel von den beiden Bundesländern Hessen und Rheinland-Pfalz sowie den beiden Landkreisen Rheingau-Taunus und Mainz-Bingen getragen.

Quelle:
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz

 

hanz berichtete

Kreise und Land bringen Machbarkeitsstudie für Rheinbrücke auf den Weg
Das Verfahren für eine Machbarkeitsstudie zum Bau einer Rheinbrücke ist einen Schritt weiter. Bei einem Abstimmungsgespräch im rheinland-pfälzischen Verkehrsministerium einigten sich die Projektbeteiligten darauf, zunächst zu prüfen, ob die 2005 bereits einmal untersuchte Linienführung im Raum Bingen oder im Bereich Geisenheim heute umsetzbar wäre. 
22.12.2018

 

Facebook Du findest uns auf FB 410px



Button_STILVOLL_137x60.jpg