2016-09-27_Gewobau.jpg
2018-04-16_2018-05-14_Voba_Wunschkredit.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region

Anzeigen
 

Blaulicht
20.05.2018
Löschversuche von Passanten fruchteten nicht - Mehrere Passanten setzten einen Notruf ab, ...weiterlesen >>
 
20.05.2018
Mehrere Tausend Euro erbeutet - Am Samstagabend ereignete sich gegen 20:30 ...weiterlesen >>
 
20.05.2018
Rauchgas- und CO-Warner schlugen an - Wie wichtig Warnmelder in Wohngebäuden sind, ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Urano 2017-04-28 Animation
URANO bietet auch noch für 2018 Ausbildungsplätze an
Die URANO Informationssysteme GmbH mit Hauptsitz in Bad Kreuznach ist ein inhabergeführter, herstellerunabhängiger Anbieter von Hard- und Software sowie IT-Services ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Stadtwerke 2018-04 24 Perspektiven AzubisBetriebstechnikQUER
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Schneiderbau 2017-02-06 Animation
Schneider Bau vereinbart Schulpatenschaft mit Crucenia-Realschule plus
Die Unternehmensgruppe Schneider Bau aus Merxheim ist eines der führenden Bauunternehmen in der Region. Das Unternehmen Unternehmen unterzeichnete im Dezember ...weiterlesen
 

2018-05-17 VU A61
Polizei fotografierte Gaffer

A 61 bei Bingen: Lkw-Fahrer nach Aufprall sehr schwer verletzt

Mit großer Wucht fuhr heute gegen 16.35 Uhr der 64-jährige Fahrer eines Sattelzuges bei stockendem Verkehr auf der A 61, kurz vor der AS Bingen-Mitte in Fahrtrichtung Worms, auf einen vor ihm stehenden Sattelzug auf. Dabei zog er sich schwere, lebensbedrohliche Verletzungen zu und musste von der Feuerwehr Bingen mit der Hydraulikschere aus seinem zerstörten Führerhaus gerettet werden.

it dem Rettungshubschrauber wurde er in eine Klinik in Bad Kreuznach geflogen. Durch die Wucht des Aufpralls stieß der vorausfahrende Sattelzug mit einem dritten Sattelzug davor zusammen. Der 55-jährige Fahrer des mittleren Lkw wurde dabei leicht verletzt.

Der Sachschaden wird von der Polizei auf rund 250.000 Euro geschätzt. Infolge der noch andauernden Bergungs- und Reinigungsarbeiten ist die A 61 ab der AS Waldlaubersheim voraussichtlich bis gegen 19.00 Uhr voll gesperrt. In der Gegenrichtung bildete sich zeitweise ein Rückstau wegen Gaffern.

Einige der Gaffer wurden selbst von der Polizei fotografiert und werden angezeigt. Die Polizei setzte einen Hubschrauber zur Stauabsicherung und zur Verkehrsaufklärung, aber auch zur Beweissicherung hinsichtlich von Verstößen gegen die Pflicht zur Bildung einer Rettungsgasse ein.


Quelle:
Polizeipräsidium Mainz


 


Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline