2019-05-01_Sparkasse_Hausbank.gif
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
19.06.2019
Angesichts mehrere Zeugen entschloss sich Täter zur Flucht - Am Dienstag, 18.06.2019, eskaliert gegen 18:00 ...weiterlesen >>
 
19.06.2019
Tatort war Friedhof an der Mannheimer Straße - Am Dienstag, 18. Juni 2019, wurde ...weiterlesen >>
 
19.06.2019
Nur eine Stunde im Fitnessstudio - Nur eine Stunde abwesend, und schon ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 

Mehrere Tausend vermutlich gestohlene Gegenstände gehortet

Profi-Ladendiebin: Diebesgut füllte mehr als 100 Umzugskartons

Mainz, Schusterstraße, Dienstag, 27.09.2011, 11:33 Uhr:

Am Dienstagvormittag meldeten Warenhausdetektive der Polizei eine Ladendiebin, die in einem Kaufhaus in der Mainzer Innenstadt beim Diebstahl hochpreisiger Sportartikel im Wert von 712 Euro gestellt worden war.

Die Polizei fand bei der Frau Auflistungen von Gegenständen, vermnutlich „Bestelllisten“. Aufgrund des Verdachts des gewerbsmäßigen Handelns erwirkte die Staatsanwaltschaft die richterliche Anordnung zur Durchsuchung der Wohnräume der Beschuldigten. Bei der von mehreren Polizeibeamten durchgeführten und rund sieben Stunden dauernden Durchsuchung des Wohnanwesens, eines mehrstöckigen Wohnhauses im Süden von Mainz, wurden dann mehrere Tausend neuwertige und noch mit Etiketten versehene Artikel aufgefunden, bei denen es sich mutmaßlich ebenfalls um Diebesgut handelt.
  • Dabei handelt es sich unter anderem um Bekleidung und Schuhe, Kinderspiele, Gebrauchsgegenstände und Haushaltswaren (von Töpfen bis hin zu Reinigungsmitteln), Rücksäcke, Kosmetika etc. Der Gesamtwert dürfte nach der ersten Inaugenscheinnahme in einem hohen fünfstelligen Bereich liegen.
  • Bargeld in Höhe von circa 125.000 Euro
  • und 450 Schuss Munition.
Die sichergestellten Gegenstände füllten mehr als hundert Umzugskartons, ihr Abtransport machte den Einsatz von Lkws erforderlich. Die Erfassung und Auflistung der Gegenstände dauert – wie auch die Herkunftsermittlung - noch an.

Die bereits früher in Erscheinung getretene Beschuldigte wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft am 28.09.2011 dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mainz vorgeführt, der auf entsprechenden Antrag der Staatsanwaltschaft die Untersuchungshaft wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr anordnete.

Quelle: Staatsanwaltschaft Mainz und Polizei Mainz

Button_STILVOLL_137x60.jpg