2019-07-15_OK_Move_Kriewald.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Stadtradeln 2019: Mainz-Binger legen 101.741 Kilometer zurück ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Kalender „Zeig Gesicht“ des Kreises MZ-BIN für Deutschen Engagementpreis nominiert ...weiterlesen
  • Bingen:
    Sirenenprobebetrieb in Bingen am 20. Juli ...weiterlesen
  • Bingen:
    Rhein in Flammen, Kulturuferfest und Poetry Slam waren grandiose Zugpferde ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Mit Schutzmann Wiechert durch Alt-Kreuznach ...weiterlesen

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
15.07.2019
Von der Fahrbahn abgekommen - Am Montag, 15.07.2019, gegen 0.22 Uhr ...weiterlesen >>
 
14.07.2019
Ellerbach drohte Ölverschmutzung - Ausgelaufenes Öl auf dem Werkgelände eines ...weiterlesen >>
 
14.07.2019
Heck des Busses scherte weit aus - Bei dem "Kontakt" mit einem anfahrenden ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 

Riskante Hilfe: Rehe aus der eiskalten Nahe befreit
Wagemutige Spaziergänger und die Feuerwehr teilten sich die Aufgabe

Riskante Hilfe: Rehe aus der eiskalten Nahe befreit

Bei der Alarmierung am Sonntagnachmittag gegen 17.15 Uhr hatte es geheißen, dass ein Mensch im Eis der Nahe bei Ippesheim eingebrochen sei. Tatsächlich befand sich an der besagten Stelle jemand im Wasser: Tierliebe Spaziergänger waren drei Rehen beigesprungen, die sich aus eigener Kraft nicht mehr ans Ufer retten konnten.

Als die Feuewehr eintraf, hatten die tierlieben und risikofreuen Spaziergänger schon zwei der drei Rehe an Land bringen können. Dazu hatten sie selbst brusttief in das eiskalte Wasser steigen müssen. Die beiden selbstlosen Helfer wurden wegen Unterkühlung dem Rettungsdienst übergeben, konnten dann aber nach Hause entlassen werden.

Alternative Beschreibung
Quelle: Freiwillige Feuerwehr Bad Kreuznach
Die Wehrleute des zuerst an der Einsatzstelle eintreffenden Löschbezirks Ost setzten zwei angeleinte Feuerwehrleute ein, die sich mithilfe von vier Steckleiterteilen dem noch im Wasser befindlichen Rehbock näherten und ihn retteten.

Die drei Rehe wurden in Decken gehüllt und dem Jagdpächter übergeben.

Der hinzualarmierte Löschbezirk Süd mit Rettungsboot musste nicht mehr eingesetzt werden. Der Einsatz war nach etwa 45 Minuten beendet. Insgesamt hatte die Freiwillige Feuerwehr 46 Einsatzkräfte zur vermeintlichen Personenrettung aufgeboten.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Bad Kreuznach/Alexander Jodeleit

 

Button_STILVOLL_137x60.jpg