2016-09-27_Gewobau.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    XII. Römertag an der Villa Rustica im Binger Wald ...weiterlesen
  • Bingen:
    Werkeln, forschen, gemeinsam Spaß haben inmitten der Natur ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
23.04.2019
Fahrrad und Smartphone möglicherweise gestohlen - Am Montagabend gegen 22:15 Uhr wurden Beamte ...weiterlesen >>
 
22.04.2019
Polizei: Namen und Telefonnummern notieren - Am Ostermontag, 22.04.2019, wurden bis zum ...weiterlesen >>
 
22.04.2019
Bei Notlandung Baumwipfel gestreift - Am Samstag, 20.04.2019, stürzte am Wormser ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 

Dachgeschoss eines Wohnhauses brannte vollständig aus
Niemand wurde verletzt - Sachschaden beträgt rund 80.000 Euro

Dachgeschoss eines Wohnhauses brannte vollständig aus

Im Kinderzimmer eines Hauses in der Bosenheimer Straße brach am Sonntagnachmittag gegen 17.00 ein Feuer aus. Der Brand konnte schnell gelöscht werden, und nur vorsorglich mussten sich zwei Bewohner wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus begeben.

Das Feuer in dem zweigeschossigen Reihenhaus entstand in einem Kinderzimmer im 1. Obergeschoss zu einem Zeitpunkt, als sich alle Bewohner im Erdgeschoss befanden. Nur zufällig wurde der Brand von einem der Kinder entdeckt. In dem Zimmer soll eine elektrische Weihnachtsdekoration eingeschaltet gewesen sein.

Alle Bewohner konnten das Haus verlassen. Allerdings war anfänglich nicht klar, ob noch jemand vermisst würde. Das Haus wird von einem Ehepaar und seinen vier Kindern bewohnt. Zwei Trupps unter schwerem Atemschutz vom Löschbezirk Süd gingen mit einem C-Rohr im Innenangriff über die Treppe in das 1. Obergeschoss zur Brandbekämpfung vor und durchsuchten alle Räume nach Personen. Glücklicherweise bestätigten sich die Befürchtungen nicht. Vorsichtshalber wurden auch die beiden unmittelbar angrenzenden Nachbarhäuser evakuiert.

Alternative Beschreibung
Fotos: Freiwillige Feuerwehr Bad Kreuznach
Beim Eintreffen der Wehr waren die aus einem Fenster im 1. Obergeschoss schlagenden Flammen zu sehen.

Das Feuer drohte auf den Dachstuhl überzugreifen. Die Freiwillige Feuerwehr setzte sofort ein C-Rohr im Außenangriff ein, um den Flammenüberschlag auf das Dach zu verhindern. Die Drehleiter ging mit einem Wenderohr vor dem brennenden Zimmer in Bereitschaft. Von dort aus wurde das Dach kontrolliert.

Der Brand war bereits nach etwa 15 Minuten unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauerten etwa weitere 45 Minuten. Mit einem Ventilator wurden sowohl das ausgebrannte Haus als auch ein Nachbarhaus belüftet. Es wurde niemand verletzt, lediglich die Mutter sowie der 17-jährige Sohn wurden vorsorglich wegen Verdachts auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

In dem betroffenen Haus brannten alle Räume im 1. Obergeschoss sowie der Dachstuhl komplett aus. Die Räume im Erdgeschoss sind durch den Wasserschaden ebenfalls nicht bewohnbar. Der Schaden wird auf ca. 80.000 Euro geschätzt. Die Familie kann zunächst bei Verwandten in Bad Kreuznach wohnen. Die genaue Untersuchung der Brandursache erfolgt durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Bad Kreuznach.

Für die Dauer der Löscharbeiten war die Bosenheimer Straße in Höhe der Einsatzstelle komplett gesperrt. Der Einsatz war nach etwa 1 ½ Stunden beendet. 22 Einsatzkräfte aus dem Löschbezirk Süd sowie der Wehrleiter und sein Stellvertreter waren an der Einsatzstelle. Die nachalarmierten Kräfte des Löschbezirks Nord und Ost mussten nicht mehr eingreifen und konnten ihre Gerätehäuser wieder anfahren.

Quellen:
Alexander Jodeleit, Freiwillige Feuerwehr Bad Kreuznach
Polizeiinspektion Bad Kreuznach 

 
Alternative Beschreibung