2016-09-27_Gewobau.jpg
2019-04-15_Voba_Wunschkredit.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bad Kreuznach:
    Osterspaziergang durch die Parks in Bad Kreuznach ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Teilhabechancengesetz: 100 Prozent Lohnkostenzuschuss für Arbeitgeber in MZ-BIN ...weiterlesen
  • Region:
    Unmut in Fluglärmkommission wegen gesenkter Flughöhen: Es ist lauter im Kreis MZ-BIN ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
18.04.2019
Masche bekannt: Warnung vor angeblicher Bedrohung durch Einbrecher - Erneut wurden bei der Polizeiinspektion Ingelheim ...weiterlesen >>
 
18.04.2019
Opfer eines "Love Scamming"-Betrugs - Ein 50-jähriger Mainzer wurde Opfer eines sogenannten ...weiterlesen >>
 
17.04.2019
27-Jährige wurde in eine JVA gebracht - Am Mittwochabend kontrollierte eine Streife der ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 

Feuerwehr 2014: neue Kollegen aus BME, neue Fahrzeuge, neue Pläne für Löschbezirk Ost
Technische Ausstattung als Voraussetzung für ehrenamtlichen Brandschutz

Feuerwehr 2014: neue Kollegen aus BME, neue Fahrzeuge, neue Pläne für Löschbezirk Ost

Auch 2013 legt die Freiwillige Feuerwehr Bad Kreuznach eine „in Vielzahl und Qualität eindrucksvolle Jahresbilanz“ vor. So bewertete Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer beim Feuerwehr-Ehrenamtstag die zurückliegenden 12 Monate. „Im Gegenzug“ sorgen Politik und Stadtverwaltung für eine technische Ausstattung auf sehr hohem Niveau, sagte Kaster-Meurer. Hierzu steht für 2014 einiges auf der Agenda.

Neue Fahrzeuge, die Planung für ein neues Gerätehaus und sechsstellige Investitionen in den allgemeinen Brandschutz: So sieht aus Sicht der Oberbürgermeisterin das Jahr 2014 mit Blick auf die Feuerwehr aus. Im aktuellen Haushaltsplanentwurf für 2014, der am Donnerstag (12.12.2013) erneut auf der Tagesordnung des Stadtrates steht, sind Investitionen in Höhe von 200.000 € in den allgemeinen Brandschutz vorgesehen. Wehrleiter Michael Weitzel sagte in seiner Rede vor den Feuerwehrleuten, dass die Vereinheitlichung der Atemschutzausrüstung und der Ausrüstung allgemein im kommenden Jahr angegangen werden soll.

Wechselladersystem in Abstimmung mit Kreis und Bauhof aufbauen

Bei den Fahrzeugen geht es um die Ersatzbeschaffung eines „HLF 20“ (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug), um den Kauf eines Mehrzweckfahrzeugs für den Löschzug Süd und eines Wechselladers. „In den nächsten Jahren sind umfangreiche Investitionen gemäß der Feuerwehrbedarfsplanung und dem neuen Feuerwehrfahrzeugkonzept geplant“, sagte die Oberbürgermeisterin. Es sollen weitere Fahrzeuge im Sinne der Ersatzbeschaffung ausgetauscht werden und in Abstimmung mit dem Landkreis und dem Städtischen Bauhof ein Wechselladersystem ausgebaut und vervollständigt werden.

"Feuerwehrhaus Ost" - jetzt beantragen, nach 2019 bauen

2014 soll außerdem die Planung für ein „Feuerwehrgerätehaus Ost“ in Auftrag gegeben werden, damit die finanzielle Förderung durch das Land Rheinland-Pfalz beantragt werden könne. Dabei geht es um eine mittelfristige Planung, denn zwischen dem Antrag und der Bewilligung liegen derzeit zirka sechs Jahre. Noch ist der Löschbezirk Ost ohne zentrales Gerätehaus: Fahrzeuge und Ausrüstung der Einheiten sind auf drei kleine Standorte in den Ortsteilen Planig, Ippesheim und Bosenheim verteilt (eine Abbildung des Gerätehauses Bosenheim ist zur Veranschaulichung in ein Foto vom Gerätehaus Nord montiert worden).

Wie die Oberbürgermeisterin mitteilte, werden zurzeit von der Stadtverwaltung verschiedene Standort für das Gerätehaus Ost untersucht.

Fusion der Städte und der Feuerwehren zum 1.7.2014

Als bedeutende Aufgabe kommt im nächsten Jahr die Städtefusion und damit Neustrukturierung der Feuerwehr im Westen der Stadt hinzu. Die Einbeziehung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Münster am Stein-Ebernburg zum 1. Juli 2014 werde die Beteiligten „vor große organisatorische, persönliche und personelle Herausforderungen stellen“, meint Kaster-Meurer.

Um die organisatorische Arbeit auf mehr Schultern zu verteilen, hatte man versucht, einen zweiten Stellvertreter für Wehrleiter Michael Weitzel neben Karl-Werner Gaul zu finden. Leider habe sich nach vierwöchiger Ausschreibung niemand für diese Aufgabe gefunden. „Im kommenden Jahr müssen wir nach Lösungen suchen“, sagte die Oberbürgermeisterin.

Quellen:
Thomas Gierse
Fotos:
www.feuerwehr-bad-kreuznach.de
 

Unsere Berichterstattung:

"Sie leisten Großes“ – Ehrenamtstag bei der Freiwilligen Feuerwehr