2018-10-01_Sparkasse_Pay_Gap.gif
2018-10-15_Voba_Webbanner_Wiesn.gif
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Grippeschutz – Kinder lernen richtiges Händewaschen, Niesen und Husten ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Rumpelstilzchen in der Stadtbibliothek ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
18.10.2018
Gestrüpp und Stroh brannten am Hang - Am Mittwoch, 17.10.2018, gegen 17.59 Uhr ...weiterlesen >>
 
17.10.2018
Fremdverschulden ist auszuschließen - Der 34-jährige Mann, dessen Leichnam am Montag, ...weiterlesen >>
 
17.10.2018
Sachschaden liegt bei 30.000 € - Am Dienstagmorgen, 16.10.2018, bemerkte ein Anwohner ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Stadtwerke 2018-04 24 Perspektiven AzubisBetriebstechnikQUER
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Schneiderbau 2017-02-06 Animation
Schneider Bau vereinbart Schulpatenschaft mit Crucenia-Realschule plus
Die Unternehmensgruppe Schneider Bau aus Merxheim ist eines der führenden Bauunternehmen in der Region. Das Unternehmen Unternehmen unterzeichnete im Dezember ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Urano 2017-04-28 Animation
URANO bietet auch für 2019 Ausbildungsplätze an
Die URANO Informationssysteme GmbH mit Hauptsitz in Bad Kreuznach ist ein inhabergeführter, herstellerunabhängiger Anbieter von Hard- und Software sowie IT-Services ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Sparkasse Jugendfiliale Europaplatz 2018-06-20 285px
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Nach fast drei Wochen Arbeitseifer in der Jugendfiliale der Sparkasse Rhein-Nahe lautete das Motto „Bestandsaufnahme“. Denn kurz vor Ende der Aktionswochen besuchten ...weiterlesen
 

2017-12-06 FW Mainz Mombach Animation
Hallenkomplex brannte vollständig ab

Großbrand in Mombacher Industriestraße beschäftigte Feuerwehr Mainz

Am Mittwochabend, 6. Dezember 2017, brach in einem großen Hallenkomplex in der Mombacher Industriestraße ein Großbrand aus. Um 18:15 Uhr erfolgte die Alarmierung der Feuerwehr durch eine Bürgerin, die am Dach des Komplexes Rauch bemerkt hatte.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der 70 x 25 Meter große Hallenkomplex in Vollbrand. Kurz danach stürzte bereits die Dachkonstruktion des vorderen Hallenteils in sich zusammen. Durch das Großfeuer entstand eine starke Rauchentwicklung mit einer Rauchsäule, die weit über Mainz hinaus sichtbar war.

Wegen der starken Brandwirkung waren die angrenzenden Gebäude stark gefährdet. Berufs- und Freiwilligr Feuerwehr bauten eine Riegelstellung zum Schutz der Nachbargebäude auf. Die Feuerwehr warnte außerdem neun Personen, die sich in einer angrenzenden Halle aufhielten und sich dann in Sicherheit bringen konnten. Drei dieser Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus verbracht. Laut dem Notarzt vor Ort geht es den Personen den Umständen entsprechend gut. Sie verbleiben aber zur weiteren Beobachtung bis zum Morgen im Krankenhaus. 

Durch einen massiven Kräfteansatz konnte das Feuer auf die vorgefundene Lage beschränkt werden. Der Hallenkomplex konnte allerdings nicht gehalten werden und brannte vollständig nieder. In den Räumlichkeiten lagerten größere Mengen Zubehör für Wasserpfeifen, insbesondere mehrere Tonnen Holzkohle, die für eine hohe Brandlast sorgte. 

Bis Mitternacht waren rund 160 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei, THW und Katastrophenschutz der Stadt Mainz an der Brandstelle. Ergänzend dazu waren zwei Großtanklöschfahrzeuge der Berufsfeuerwehr Wiesbaden in Bereitstellung. 

Die Nachlöscharbeiten ziehen sich hin, da die Glutnester durch Trümmerteile verdeckt sind und mit schwerem Gerät durch das THW geräumt werden müssen. Folglich kann es zu weiteren Geruchsbelästigungen und weiterer Rauchentwicklung im Bereich der Einsatzstelle kommen. Messfahrzeuge der Feuerwehren waren im Stadtgebiet unterwegs, die Messungen ergaben aber keinerlei Gesundheitsgefahren für die Anwohner. 

Brandschutzdezernent Oberbürgermeister Michael Ebling machte sich vor Ort ein Bild über die Lage und dankte den Einsatzkräften für die schnelle Hilfe und das Eingrenzen des Feuers auf den betroffenen Hallenkomplex.   

Zur Brandursache und Schadenshöhe kann vorerst noch keine Angabe gemacht werden. Die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen. 
  


Quelle:
Berufsfeuerwehr Mainz

Fotos: Frank Sauer, Feuerwehr Landeshauptszadt Mainz


 

Mehr schnelle Kurznachrichten bei
hanz direkt Animation 410px

via Facebook www.facebook.com/groups/hanzdirekt/

► sofort bei hanz: www.hanz-online.de/de/noname_001/hanz_direkt/