2019-03-14_SPK_Kreditkarte.gif
2019-04-15_Voba_Wunschkredit.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bad Kreuznach:
    Osterspaziergang durch die Parks in Bad Kreuznach ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Teilhabechancengesetz: 100 Prozent Lohnkostenzuschuss für Arbeitgeber in MZ-BIN ...weiterlesen
  • Region:
    Unmut in Fluglärmkommission wegen gesenkter Flughöhen: Es ist lauter im Kreis MZ-BIN ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
18.04.2019
Opfer eines "Love Scamming"-Betrugs - Ein 50-jähriger Mainzer wurde Opfer eines sogenannten ...weiterlesen >>
 
17.04.2019
27-Jährige wurde in eine JVA gebracht - Am Mittwochabend kontrollierte eine Streife der ...weiterlesen >>
 
17.04.2019
Baustelle musste geräumt werden - Am Mittwochnachmittag wurde der Polizei Bad ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 

Eltern brachten das Kind ins Krankenhaus, wo es bald darauf starb

Ingelheim: 17-Jährige tötete ihren 6 Monate alten Sohn

In Ingelheim wurde in der vergangenen Woche ein Kleinkind getötet: Das Kind starb an schweren Kopfverletzungen.

Nach ersten Ermittlungen hatten die 17 Jahre alte Mutter und ihr 24-jähriger Lebensgefährte das Kind am späten Mittwochabend, 28.11.2012, mit schweren Kopfverletzungen in das Ingelheimer Krankenhaus gebracht. Der gesundheitliche Zustand des Kindes verschlechterte sich derart, dass der Junge trotz aller Reanimationsmaßnahmen noch am gleichen Abend im Krankenhaus verstarb. Aufgrund der Schwere der Kopfverletzungen wurde die Polizei hinzugezogen.

Eine gerichtsmedizinische Untersuchung des Kindes ergab nun, dass die Kopfverletzungen die Todesursache waren. Mit den Untersuchungsergebnissen konfrontiert, legte die 17-jährige Mutter gegenüber der Kriminalpolizei ein Geständnis ab und bestätigte dieses auch vor dem Ermittlungsrichter.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Mainz wurde die Tatverdächtige dem Haftrichter vorgeführt, der antragsgemäß Haftbefehl erließ. Die 17-Jährige wurde in die JVA Zweibrücken eingeliefert.

Quelle: Staatsanwaltschaft Mainz und Polizeipräsidium Mainz 
2016-05-17_hanz_direkt_Schnell_neu_output_6nbYMD.gif