2018-06-14_Lebenshilfe_Stellenangebot_Paed_Leitung.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Boarding: Riverboat-Shuffle und Ü-30-Party ...weiterlesen
  • Bingen:
    In Bingen: Fotoausstellung von Peter Meurer "... direkt in die Seele" ' ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    IGS Gerhard Ertl in Sprendlingen feiert 10-jähriges Jubliäum ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
19.06.2018
Zwei Frau sprangen rechtzeitig zur Seite - Am Montagabend überfuhr ein Pkw einen Hund, ...weiterlesen >>
 
18.06.2018
Ein schwarzes Schaf in Sachen Sperrzeit - Samstag vor einem Jahr trat die ...weiterlesen >>
 
18.06.2018
Platzverweis und Strafverfahren gegen den Mann - Ein Paar, er 27 Jahre, sie ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Stadtwerke 2018-04 24 Perspektiven AzubisBetriebstechnikQUER
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Urano 2017-04-28 Animation
URANO bietet auch noch für 2018 Ausbildungsplätze an
Die URANO Informationssysteme GmbH mit Hauptsitz in Bad Kreuznach ist ein inhabergeführter, herstellerunabhängiger Anbieter von Hard- und Software sowie IT-Services ...weiterlesen
 

Polizei Betrug Geld Falschgeld 003 630px mit Text
Weiteres Falschgeld und Betäubungsmittel im Auto

Mainz: 22-Jähriger bezahlte mit "Blüten"

Die Polizei wurde am Dienstag, 16.05.2017, über einen vermutlich falschen 50-Euro-Schein informiert. Dieser war beim Bezahlen in einem Lebensmittelladen im Drechslerweg aufgefallen. Ein Mann, der den Schein einsetzte, wurde bis zum Eintreffen der Kriminalpolizei festgehalten.

Bei der Anzeigenaufnahme vor Ort konnte die Beamten anhand der Videoaufzeichnungen nachvollziehen, dass der 22-Jährige bereits am Vormittag  in der Filiale eingekauft hatte. Die Polizeibeamten durchsuchten das Fahrzeug des Mannes und fanden dabei zwei weitere 50-Euro-Falsifikate sowie Betäubungsmittel. Schließlich konnten dem Beschuldigten noch zwei weitere Taten zugeordnet werden, bei denen er "Blüten" eingesetzt hatte.

Zeitgleich fiel bei Kassensturz eines Lebensmittelladens im Kaiser-Wilhelm-Ring ebenfalls ein falscher 50-Euro-Schein auf. Auf einer Videoaufzeichnung konnte hierzu der Zahlvorgang eines Mannes vom Vormittag erkannt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle:
Polizeipräsidium Mainz
Telefon: 06131 / 65-0

Telefax: 06131 / 65-3131

E-Mail:
[email protected]
 


Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline