2017-09-24_Vortrag_Aschoff_Animation.gif
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Bad Kreuznach/ Bourg-en-Bresse:
    Erste Jubiläums-Gespräche bei Besuch in Bourg-en-Bresse ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Mit Faust und Mephisto unterwegs in Kreuznachs Gassen ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Vortrag über Apotheker Karl Aschoff - Erfinder der Radontherapie ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Gottesdienst zur Reformation an ungewöhnlichem Ort ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
22.09.2017
Stillgelegter Opel fuhr mit Schildern eines Golf - Görlitz. In weniger als 24 Stunden ...weiterlesen >>
 
22.09.2017
Junge erlitt eine tiefe Bisswunde im Bein - Ein neunjähriger Junge und sein Freund ...weiterlesen >>
 
22.09.2017
Alkoholtest ergab 2,31 Promille - Eine Polizeistreife der Polizei Mainz stand ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Crucenia Gesundheitszentrum 2017-03-01 630px
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Urano 2017-04-28 Animation
Bei URANO drehen die Azubis ihren eigenen Imagefilm
Die URANO Informationssysteme GmbH mit Hauptsitz in Bad Kreuznach ist ein inhabergeführter, herstellerunabhängiger Anbieter von Hard- und Software sowie IT-Services ...weiterlesen
 

Polizei Betrug Geld Falschgeld 003 630px mit Text
Weiteres Falschgeld und Betäubungsmittel im Auto

Mainz: 22-Jähriger bezahlte mit "Blüten"

Die Polizei wurde am Dienstag, 16.05.2017, über einen vermutlich falschen 50-Euro-Schein informiert. Dieser war beim Bezahlen in einem Lebensmittelladen im Drechslerweg aufgefallen. Ein Mann, der den Schein einsetzte, wurde bis zum Eintreffen der Kriminalpolizei festgehalten.

Bei der Anzeigenaufnahme vor Ort konnte die Beamten anhand der Videoaufzeichnungen nachvollziehen, dass der 22-Jährige bereits am Vormittag  in der Filiale eingekauft hatte. Die Polizeibeamten durchsuchten das Fahrzeug des Mannes und fanden dabei zwei weitere 50-Euro-Falsifikate sowie Betäubungsmittel. Schließlich konnten dem Beschuldigten noch zwei weitere Taten zugeordnet werden, bei denen er "Blüten" eingesetzt hatte.

Zeitgleich fiel bei Kassensturz eines Lebensmittelladens im Kaiser-Wilhelm-Ring ebenfalls ein falscher 50-Euro-Schein auf. Auf einer Videoaufzeichnung konnte hierzu der Zahlvorgang eines Mannes vom Vormittag erkannt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle:
Polizeipräsidium Mainz
Telefon: 06131 / 65-0

Telefax: 06131 / 65-3131

E-Mail:
[email protected]
 


Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline