2019-05-21_SPD_Kommunalwahl_Superbanner.gif
2019-05-17_Voba_Jubilaeum.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Bingen-Sponsheim: Bauarbeiten zur Erneuerung der Trinkwasserleitung beginnen ...weiterlesen
  • Bingen:
    Erfolgreiche Chinareise: Weinbau-Museum soll auf Kellerei-Gelände entstehen ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Geo-Tour um das Badewörth ...weiterlesen
  • Bingen:
    Am Montag nach der Wahl kein Dienstbetrieb im Binger Rathaus ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
23.05.2019
- Holger Schmidt (Gutenberg) soll nach mehrheitlicher ...weiterlesen >>
 
23.05.2019
Tore im Gerätehaus in BME geöffnet - Der Löschbezirk West der Freiwilligen Feuerwehr ...weiterlesen >>
 
23.05.2019
Helikopter brachte 17-Jährigen in ein Krankenhaus - Beim Zusammenstoß eines Pkw und eines ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Nach fast drei Wochen Arbeitseifer in der Jugendfiliale der Sparkasse Rhein-Nahe lautete das Motto „Bestandsaufnahme“. Denn kurz vor Ende der Aktionswochen besuchten ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 

Mainz: 36 Mobiltelefone entwendet - Mutmaßliche Täter sitzen in Haft
25 Handys konnten Besitzern zugeordnet werden

Mainz: 36 Mobiltelefone entwendet - Mutmaßliche Täter sitzen in Haft

Nachdem sie am Rosenmontag 2019 in Mainz insgesamt 36 Handys entwendet haben, sitzen zwei von drei verdächtigten Personen auf Anordnung eines Haftrichters mittlerweile in Untersuchungshaft.

Der Richter sah es dabei als erwiesen an, dass die in einem Hotelzimmer in Weisenau angetroffen Männer für die Diebstähle infrage kommen. Bei der dritten Person war dieser Nachweis nicht zu führen.

Nachdem die Polizei Mainz am Fastnachtsdienstag in den sozialen Medien, Opfer von Handydiebstählen dazu aufgerufen hat, sich zu melden, konnten bis zum Donnerstagmorgen 25 Smartphones zugeordnet werden. Diese können demnächst ihren Eigentümern wieder ausgehändigt werden.

Die Kriminalpolizei Mainz bedankt sich bei den vielen Unterstützern für das Teilen der Beiträge in den sozialen Medien.

(Ursprungsfoto: Wikimedia)

 

hanz berichtete

Selbst ist die Frau - Private Handy-Ortung führte zu 36 gestohlenen Mobiltelefonen

Am Rosenmontag, 04.03.2019, meldete gegen 22:40 Uhr eine 21-jährige Frau, dass ihr Mobiltelefon beim Besuch des Rosenmontagszuges gestohlen worden war. Sie hatte aber schon einen Gutteil des Problems gelöst.


Eine von ihr selbst durchgeführte Ortung ihres Handys ergab als aktuellen Standort ein Hotel in Weisenau. Die Polizei traf in dem Hotelzimmer zunächst zwei Männer an. Bei der Durchsuchung des Zimmers wurden insgesamt 36 Mobiltelefone gefunden, die aus Diebstählen und Taschendiebstählen im Bereich der Altstadt / Schillerplatz stammen dürften.

Durch die Ermittlungen der Polizei im Hotel konnte auch noch ein dritter mutmaßlicher Täter festgenommen werden. Es ist beabsichtigt, die drei Männer dem Haftrichter vorzuführen.

Dringender Hinweis der Polizei:
Alle Besucher des Rosenmontagszuges, die ihr Mobiltelefon vermissen, werden gebeten, sich unter Angabe der IMEI-Nummer des entwendeten Mobiltelefons bei der KI Mainz zu melden: 06131 / 65 3723 oder 06131 / 65 3633.

Quelle:
Polizeipräsidium Mainz
Telefon: 06131 / 65-0

Telefax: 06131 / 65-3131

E-Mail:
[email protected]
 


Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline