2019-03-14_SPK_Kreditkarte.gif
2018-11-02_Ofenfreund_Gif_Skyscraper.gif
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    XII. Römertag an der Villa Rustica im Binger Wald ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
25.04.2019
Bis zu 7 km langer Rückstau - Mangelnder Sicherheitsabstand war die Ursache für ...weiterlesen >>
 
25.04.2019
56 Häuser müssen geräumt werden - Bei der Sprengung eines Geldautomaten in ...weiterlesen >>
 
25.04.2019
Gegenstände bei Durchsuchungen gefunden - Drei Serien von Diebstählen aus Autos ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 

Bei den Blüten handelt es sich um Fotokopien

Mainz: Polizei warnt vor falschen Zwanzigern

Mainz: Polizei warnt vor falschen Zwanzigern
Allein am Dienstag, 18.12.2012, wurden bei der Polizei in Mainz neun falsche Zwanziger abgegeben. Die Falsifikate tauchten nach bisherigen Ermittlungen ausschließlich in Geschäften des Einzelhandels in der Mainzer Innenstadt auf.

Bei den falschen Zwanzigern handelt es sich um Fotokopien, die oberflächlich betrachtet eher unauffällig sind.
Erkennbar sind die Falsifikate aber an mehreren Schwachpunkten:
  • Schlechtere Papierqualität (etwas dünner)
  • Die Drucklinien des Hintergrundes insb. auf der Vorderseite sind verwaschen (mit der Lupe gut erkennbar)
  • Der Perlglanzstreifen auf der Mitte der Rückseite glänzt kaum
  • Das Wasserzeichen ist hart, kleiner als das Original und nicht mittig. 
  • Die Geldscheinnummer auf der Rückseite beginnt bei allen bisher sichergestellten Falsifikaten dieser Serie mit „S 3---------„, also der Buchstabe S, dann eine Freistelle, dann eine 10-stellige Zahl (echte Scheine haben einen Buchstaben und - ohne Freistelle - eine 11-stellige Zahl)
  • Die Polizei vermutet, dass die Falsifikate möglicherweise in größerem Umfang im Weihnachtsgeschäft ausgegeben oder umgetauscht (Rückgeld) werden und so in den Handel kommen. 
  • Die Polizei bittet insbesondere Geschäftsleute um die Überprüfung der eingehenden Scheine. 
Bei dem Auftauchen von Falschgeld sollte sofort die Polizei (Notruf 110) informiert und der Kunde/Tatverdächtige nicht aus den Augen gelassen werden.

Quelle: Kriminaldirektion Mainz