2016-09-27_Gewobau.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region

Anzeigen
 

Blaulicht
12.12.2018
Täter flüchteten auf Zweirad - Zeugen? - Am 12. Dezember wurde gegen 04:03 ...weiterlesen >>
 
11.12.2018
Entzug der Lizenz für gewerblichen Gütertransport droht - Viele Schwertransporte dürfen die Nahebrücke bei ...weiterlesen >>
 
11.12.2018
Alkoholtest bei der Fahrerin ergab 1,7 Promille - Bei einem Verkehrsunfall in der Pfarrer-Goedecker-Straße ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
URANO bietet auch für 2019 Ausbildungsplätze an
URANO bietet auch für 2019 Ausbildungsplätze an
Die URANO Informationssysteme GmbH mit Hauptsitz in Bad Kreuznach ist ein inhabergeführter, herstellerunabhängiger Anbieter von Hard- und Software sowie IT-Services ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Nach fast drei Wochen Arbeitseifer in der Jugendfiliale der Sparkasse Rhein-Nahe lautete das Motto „Bestandsaufnahme“. Denn kurz vor Ende der Aktionswochen besuchten ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 

Mainz: Sache von wenigen Sekunden - Schlüsseldienst kassierte 1800 € von Seniorin
Schloss berechnet, aber nicht ausgetauscht

Mainz: Sache von wenigen Sekunden - Schlüsseldienst kassierte 1800 € von Seniorin

Mainz, Montag, 12.03.2018

Zuletzt erreichten die Polizei wieder mehrere Strafanzeigen wegen überhöhter Rechnungen von Schlüsseldiensten. Beispielsweise jener, als einer Seniorin für wenige Sekunden Arbeit 1800 € in Rechnung gestellt wurden.

Die 79-jährige Mainzerin konnte wegen eines defekten Schließzylinders nicht mehr in ihre Wohnung in Mainz-Bretzenheim gelangen. Der hinzugerufene Schlüsseldienst öffnete die Tür innerhalb von Sekunden beschädigungsfrei.

Der Mitarbeiter gab vor, das Schloss auszutauschen. In Rechnung stellte er einen Betrag von über 1800 Euro. Die Geschädigte war so überrumpelt, dass sie den Betrag sofort per EC-Karte bezahlte. Später stellte sie fest, dass das Schloss gar nicht ausgetauscht war. Beim Schlüsseldienst selbst konnte niemand erreicht werden. Die Frau erstattete Anzeige wegen Betrugs und Wucher.

Die Polizei erinnert: Vorsicht bei überteuerten Rechnungen! Lassen Sie sich nicht zur sofortigen Zahlung nötigen!

Die Verbraucherzentrale hat auf ihrer Homepage Verhaltensregeln und Preise zusammengestellt:
https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/umwelt-haushalt/wohnen/schluesseldienste-so-viel-darf-eine-tueroeffnung-kosten-6687


Quelle:
Polizeipräsidium Mainz
Telefon: 06131 / 65-0

Telefax: 06131 / 65-3131

E-Mail:
[email protected]
 


Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline

 

tracking