2019-05-01_Sparkasse_Hausbank.gif
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
19.06.2019
Angesichts mehrere Zeugen entschloss sich Täter zur Flucht - Am Dienstag, 18.06.2019, eskaliert gegen 18:00 ...weiterlesen >>
 
19.06.2019
Tatort war Friedhof an der Mannheimer Straße - Am Dienstag, 18. Juni 2019, wurde ...weiterlesen >>
 
19.06.2019
Nur eine Stunde im Fitnessstudio - Nur eine Stunde abwesend, und schon ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 

Warnung vor Betrügern, die am Telefon vorgeben in Not geraten zu sein

Mann aus Bad Kreuznach wurde Opfer des "Enkeltricks"

Bad Kreuznach, Donnerstag, 28.11.2013:

Ein 70-jähriger Mann aus Bad Kreuznach wurde Opfer eines sogenannten Enkeltricks. Eine junge Frau hatte sich als eine Verwandte ausgegeben und um Aushändigung einer größeren Summe Bargeld gebeten, da sie in Not geraten sei.

Auf den älteren Mann wurde telefonisch Druck ausgeübt, sodass er schließlich einen größeren Geldbetrag bei der Bank abhob und diesen der jungen Frau übergab.

Von der Betrügerin liegt folgende Personenbeschreibung vor:
  • zirka 165 cm groß
  • dunkle, fast schulterlange Haare
  • mitteleuropäischer Typ
  • sprach Hochdeutsch
Nach Sachlage ist davon auszugehen, dass die Betrügerin noch eine Komplizin hatte, von der jedoch keine Personenbeschreibung vorliegt.

Die Polizei warnt noch einmal dringend davor, Geldbeträge an Personen auszuhändigen, die am Telefon vorgeben in Not geraten zu sein und sich hierbei als Verwandte ausgeben. Wenn sie einen solchen Anruf erhalten, verständigen sie auf jeden Fall die Polizei (Rufnummer 110), damit sie nicht auch Opfer einer Straftat werden.

Quelle: Kriminalinspektion Bad Kreuznach

 

Button_STILVOLL_137x60.jpg