2019-03-24_Lebenshilfe_Hausmeister.jpg
2019-04-15_Voba_Wunschkredit.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Werkeln, forschen, gemeinsam Spaß haben inmitten der Natur ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Osterspaziergang durch die Parks in Bad Kreuznach ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Teilhabechancengesetz: 100 Prozent Lohnkostenzuschuss für Arbeitgeber in MZ-BIN ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
21.04.2019
Meister Lampe kam nicht zu Schaden​ - Am Sonntag, 21.04.2019, gegen 13.30 Uhr ...weiterlesen >>
 
21.04.2019
Fahrzeuge stießen frontal zusammen - Am Sonntag, 21.04.2019, 13.50 Uhr, übersah ...weiterlesen >>
 
21.04.2019
Rettungshubschrauber brachte Verletzte ins Krankenhaus - Am Sonntag, 21.04.2019, ereignete sich gegen ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 

Offene Weinflasche fiel bei Auffahrunfall des volltrunkenen Vollernterfahrers fast um
Polizei "kassierte" zwei Führerscheine

Offene Weinflasche fiel bei Auffahrunfall des volltrunkenen Vollernterfahrers fast um

In der  Ingelheimer Straße in Stadecken-Elsheim verursachte ein Vollernter-Fahrer am Dienstag, 11.09.2018, gegen 18:00 Uhr einen Auffahrunfall. Der 37-Jährige und sein jüngerer Bruder mussten wenig später ihrer Führerscheine abgeben.

Drei Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt: Vorne fuhr ein 68-Jähriger, der an der Kreuzung Friedhofstraße / Mühlstraße bei Rot zeigender Ampel seinen Pkw abbremste, dahinter fuhr ein 21-Jährige in einem DHL-Sprinter und hintendrein der 37-Jährige im Vollernter. Die Erntemaschine drückte, weil der Fahrer die Situation nicht registrierte, den Sprinter auf den Pkw. Der Sprinter-Fahrer wurde leicht verletzt.

Beim Fahrer des Vollernters stellen Polizeibeamte einen Atemalkoholwert von 2,54 Promille fest. Eine offene Weinflasche führte er im Fahrerhaus mit sich. Zudem besteht der Verdacht, dass der 37-Jährige zusätzlich unter Medikamenteneinfluss stand.

Der Sachverhalt nahm noch abstrusere Züge an, als der 37-Jährige seinen 30-jährigen Bruder verständigte, der beim Abschleppen der Erntemaschine behilflich sein sollte. Der Mann fuhr mit einem Pkw zur Unfallstelle, wo den Beamten sofort drogentypische Auffallerscheinungen auffielen. Ein Test reagierte positiv auf Kokain.

Beiden Brüdern wurden die Führerscheine entzogen. Gegen den 37-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung, gegen den 30-Jährigen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Beiden wurde eine Blutprobe entnommen.

Erfreut registrierten die Beamten eine positive Randerscheinung des Unfalls: Ein Radfahrer regelte an der Kreuzung Friedhofstraße / Mühlstraße während der 60 Minuten andauernden Unfallaufnahme den Verkehr und verhinderte damit ein Verkehrschaos. Ein Anwohner sicherte die Unfallstelle durch das Aufstellen eines Warndreiecks ab.


Quelle:
Polizeipräsidium Mainz
Telefon: 06131 / 65-0

Telefax: 06131 / 65-3131

E-Mail:
[email protected]
 


Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline