2018-06-01_Sparkasse_KWITT.gif
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Boarding: Riverboat-Shuffle und Ü-30-Party ...weiterlesen
  • Bingen:
    In Bingen: Fotoausstellung von Peter Meurer "... direkt in die Seele" ' ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    IGS Gerhard Ertl in Sprendlingen feiert 10-jähriges Jubliäum ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Stadt und Landschaft bei Segway-Schnuppertour kennenlernen ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
17.06.2018
Zehn Personen über Drehleiter gerettet - Dieser Beitrag wird am Dienstag gelöscht. ...weiterlesen >>
 
17.06.2018
Wahrscheinlich stammten Verletzungen von Mähwerk - Am Samstagnachmittag, 16.06.2018, wurden der Polizei ...weiterlesen >>
 
17.06.2018
Fahrzeug brach auseinander - In der Nacht zu Sonntag prallte ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Stadtwerke 2018-04 24 Perspektiven AzubisBetriebstechnikQUER
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Urano 2017-04-28 Animation
URANO bietet auch noch für 2018 Ausbildungsplätze an
Die URANO Informationssysteme GmbH mit Hauptsitz in Bad Kreuznach ist ein inhabergeführter, herstellerunabhängiger Anbieter von Hard- und Software sowie IT-Services ...weiterlesen
 

2017-07-06 Ueberschwemmung Woellsteiner Str
50 Feuerwehrleute beseitigten Folgen des Starkregens

Rund 20 Unwettereinsätze im gesamten Stadtgebiet Bad Kreuznach

Bad Kreuznach, Stadtgebiet, Donnerstag, 24.05.2018 gegen 20:00 Uhr


Die Löschbezirke Süd, Nord und Ost mussten nach dem langanhaltenden Starkregen in kurzer Zeit zu fast 20 Einsätzen im Stadtgebiet  ausrücken.
  • Die Unterführungen in der Gensinger Straße und in der Wöllsteiner Straße standen unter Wasser und wurden beide gesperrt. Ein Pkw fuhr zuvor in die Unterführung der Wöllsteiner Str. ein und blieb liegen. Das Fahrzeug wurde herausgezogen und musste abgeschleppt werden.
  • Die Straßen Brückes und Heidenmauer standen etwa 25 cm unter Wasser. Hier wurden jeweils die Kanalabläufe freigelegt, damit das Wasser ablaufen konnte.
  • Viele Keller liefen voll Wasser. Bei den meisten Einsatzstellen war der Wasserstand allerdings so gering, dass keine Pumpen eingesetzt werden konnten und sich die Bewohner selbst helfen mussten. So auch in der IGS-Schule. Dort stand etwa 20 cm Wasser im Keller des Technikraumes, das mit einer eigenen Tauchpumpe in einem tief gelegenen Pumpenschacht rausgepumpt wurde.
  • Der Teppich in der Bibliothek im Erdgeschoss war durch eindringendes Wasser durch die Decke durchnässt.
  • In der Baumgartenstr. stand der Keller eines Mehrfamilienhauses etwa 50 cm hoch unter Wasser. Hier wurden eine Tauchpumpe und später 2 Wassersauger über eine längere Zeit hinweg eingesetzt.
  • Im OBI-Baumarkt drückte sich das Wasser durch mehrere Notausgangstüren in den Markt. Mit Wasserschiebern und einem Wassersauger wurde es wieder nach draußen befördert.
  • Auch die eigenen Unterkünfte der Feuerwehr waren betroffen. Im Gerätehaus des Löschbezirks Süd drückte sich das Wasser aus dem Kanal in den Keller und drang durch das Dach ins Gebäude ein. Hier musste mit Abziehern geschiebert und mit Putzlappen Wasser aufgenommen werden.
  • Die größte Einsatzstelle befand sich vor dem Gerätehaus, auf dem Hof und der Straße des Löschbezirks Nord in der Charles-de-Gaulle-Str. Hier ergoss sich das Wasser mit Schlammmassen aus dem gegenüber liegenden Weinberg. Durch Schließen der Hallentore, konnte ein Eindringen in die Fahrzeughalle größtenteils verhindert werden. Das Wasser auf dem Hof wurde abgepumpt. Die Schlammmassen wurden mit mehreren C-Rohren weggespritzt. Die Kanaleinläufe waren mit Schlamm zugesetzt. Sie mussten gereinigt werden. Hier unterstützten mehrere Mitarbeiter des Bauhofes mit Fahrzeugen und einem Radlader, um den Hof und die Straße zu reinigen, damit am Freitag der Aufbau für den am Samstag und Sonntag stattfindenden Tag der Feuerwehr beginnen kann.

Nach über 3 Stunden waren alle Einsätze, mit Ausnahme des Einsatzes an der Wache Nord, abgearbeitet und die 50 Wehrleute konnten überwiegend wieder einrücken. Die Kameraden der Wache Nord waren mit den Mitarbeitern des Bauhofes noch bis etwa 1:30 Uhr im Einsatz.

Quelle: 
Alexander Jodeleit, Freiwillige Feuerwehr Bad Kreuznach
Archivbild: Unterführung Wöllsteiner Straße im Juli 2017
 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  


hanzlogo 7Jahre FLACH