2019-03-14_SPK_Kreditkarte.gif
2018-12-25-Maxx-Haus-2018-Skyscraper.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    XII. Römertag an der Villa Rustica im Binger Wald ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
26.04.2019
Zwei Fahrer wurden verletzt - Ein Pedal-Problem eines 64-jährigen Autofahrers hatte ...weiterlesen >>
 
26.04.2019
79-jährige Frau um Erspartes gebracht - In den vergangenen Tagen registrierte die ...weiterlesen >>
 
25.04.2019
Bis zu 7 km langer Rückstau - Mangelnder Sicherheitsabstand war die Ursache für ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 

"Sie leisten Großes“ – Ehrenamtstag bei der Freiwilligen Feuerwehr
Oberbürgermeisterin ist voll des Lobes für die Feuerwehr

"Sie leisten Großes“ – Ehrenamtstag bei der Freiwilligen Feuerwehr

Der Einsatz beim Wohnungsbrand am Sonntagnachmittag in der Bosenheimer Straße war Einsatz Nr. 308 der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kreuznach im Jahr 2013. „Ein ganz normales Jahr“, hatte Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer schon zwei Tage zuvor, am 6. Dezember 2013, beim Ehrenamtstag der Feuerwehr festgehalten, „dennoch kann ich Ihre Leistungen nicht genug hervorheben.“

Weil die Aktiven selbst kein Aufhebens um ihre Leistung machen, wolle sie das übernehmen, sagte die Oberbürgermeisterin vor den im Bonnheimer Hof versammelten Feuerwehrleuten.

Denn viele Menschen, die der schnellen Hilfe die Rettung von Hab und Gut oder von Gesundheit und Leben Leben verdanken, wüssten nicht einmal von der Freiwilligkeit und Ehrenamtlichkeit der Feuerwehrarbeit. „Ohne Sie, ohne die Freiwilligen, könnten wir viele Gefahren nicht erfolgreich abwehren und bewältigen“, unterstrich die Oberbürgermeisterin. Die Freiwillige Feuerwehr sei ein unverzichtbarer Bestandteil im Rettungswesen und im Sicherungskonzept der Stadt: „Mit Ihren Einsätzen leisten Sie Großes.“ Dafür dankte sie im Namen der Bürgerinnen und Bürger Bad Kreuznachs.

"Kitt, der die Gesellschaft zusammenhält"

Alternative Beschreibung
Seit 45 Jahren Feuerwehrmann, ehemaliger Wehrleiter und einer, dem die Kameraden stehend Beifall spenden: Gerd-Rudolf Hans (links) mit Karl-Werner Gaul.
 
Menschen wie die Feuerwehrleute seien der Kitt, der die Gesellschaft zusammenhalte, sie seien das Kapital, das eine Gesellschaft wertvoll mache.

Deshalb sei es wichtig, die Freiwilligen so gut es geht zu unterstützen. Denn die Anforderungen an die Feuerwehren sind in den vergangenen Jahren gestiegen. In Hinsicht auf die technische Ausrüstung und die persönliche Vorbereitung müsse die Feuerwehr stets auf verschiedenste Szenarien vorbereitet sein.

Um den Feuerwehrnachwuchs kümmern sich Aktive bei der Jugendfeuerwehr und „Flämmchen“. Hier werde den Kindern früh der Gedanke der Solidarität nahe gebracht, sagte Kaster-Meurer und dankte allen, „die sich hier verdient machen. Sie sichern unsere Zukunftsfähigkeit.“

"Hauptamtlichkeit hat sich bewährt"

Seit einem Jahr ist Michael Weitzel hauptamtlicher Wehrleiter. Hinter ihm und seinem Stellvertreter Karl-Werner Gaul liege ein arbeitsreiches Jahr, und „es hat sich bewährt, die Wehrleitung auf hauptamtliche Beine zu stellen“, betont Kaster-Meurer – auch wenn dies nicht sofort auf Zustimmung gestoßen sei und sich noch manches einschleifen müsse.

Auch der Wehrleiter zeigte sich mit dem ersten Jahr zufrieden. In dieser Zeit sei schon sehr viel erreicht worden, berichtete Michael Weitzel, und er bedankte sich bei allen denen, die ihn dabei unterstützten, allen voran bei seinem Stellvertreter Karl-Werner Gaul und den Leitern der Löschbezirke.

In Arbeitsgruppen werden verschiedene Themenfelder sehr effizient abgearbeitet, lobte Weitzel, woran zum einen zu erkennen sei, dass es in der Feuerwehr ein großes Interesse an der Mitgestaltung gebe, dass zum anderen aber auch anfängliche Vorbehalte – zumeist – abgelegt werden konnten.

Sein zweites Jahr werde nicht weniger anstrengend sein als das erste, erwartet Weitzel. Diese drei „Eckpunkte“ seiner Arbeit nannte er:
  • Die Vereinheitlichung der Atemschutzausrüstung und der Ausrüstung allgemein.
  • Die Integration der Freiwilligen Feuerwehr Bad Münster-Ebernburg im Zusammenhang mit der Städtefusion.
  • Gerätehaus für den Löschbezirk Ost.
Der Wehrleiter und sein Stellvertreter nahmen gemeinsam mit der Oberbürgermeisterin Ehrungen, Ernennungen, Verpflichtungen und Entpflichtungen (siehe unten) vor.

Thomas Gierse


 
Alternative Beschreibung
Die Geehrten dieses Ehrenamtstages mit der Oberbürgermeisterin und der Wehrleitung (links). Das Foto ganz oben zeigt die Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen, die verpflichtet oder entpflichtet, befördert oder ernannt wurden. 
Fotos: Thomas Gierse
 

Entpflichtungen

Hans-Willi Hermann (Ehrenzug)
Heinz Müller (Ehrenzug)
Manuel Betz
Wolfgang Krieg (Ehrenzug)
Jennifer Kowalski
Steffen Becker
Rudolf Hawig

Ernennungen

Jürgen Müller, Leiter Führungsdienst
Heiko Hans, Stellv. Leiter Führungsdienst

Verpflichtung in den Feuerwehrdienst

Ole Rickmann
Sebastian Korrell
Michael Henn
Sascha Praß
Markus Nassau

Beförderung zum Feuerwehrmann

Marco Lamb
Patrick Dietz

Beförderung zum Oberfeuerwehrmann

Thorsten Ackermann-Wurm
Jan Kaul
Patrick Müller
Dirk Qazi

Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann

Gerd Schmidtke

Beförderung zum Löschmeister

Domenic Übellauer
Thomas Aubert
Dirk Kohlmann

Beförderung zum Oberlöschmeister

Markus Haas
Stephan Haar

Beförderung zum Brandmeister

Andreas Kanzler

Ehrungen 25 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit

Dirk Kohlmann
Heiko Hans
Jürgen Schell II

Ehrungen 35 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit

Frank Richter
Peter Thielen
Stefan Petry
Rudolf Hawig
Alexander Zeller
Andreas Hirsch

Geehrte aus dem Kreis der „35-Jährigen“ baten darum, ihren verstorbenen Kameraden Frank Mathes an dieser Stelle zu würdigen. Auch Frank Mathes wäre an diesem Ehrenamtstag für seine 35-jährige Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr, Löschbezirk Süd, geehrt worden, doch ist er leider viel zu früh verstorben.

Ehrungen 45 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit

Reiner Baars
Gerd Hans

Ehrung Kreisjugendfeuerwehr

durch Achim Baumann: Andreas Kanzler

Ehrung Jugendfeuerwehr

durch C. Weitzmann: Dr. Heike Kaster-Meurer
 

Unsere Berichterstattung: 

Feuerwehr 2014: neue Kollegen aus BME, neue Fahrzeuge, neue Pläne für Löschbezirk Ost