2018-05-24_Lebenshilfe_Stellenangebot.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Boarding: Riverboat-Shuffle und Ü-30-Party ...weiterlesen
  • Bingen:
    In Bingen: Fotoausstellung von Peter Meurer "... direkt in die Seele" ' ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    IGS Gerhard Ertl in Sprendlingen feiert 10-jähriges Jubliäum ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
20.06.2018
Junge stürzte von seinem Roller - Dieser Beitrag wird am Freitag gelöscht. ...weiterlesen >>
 
20.06.2018
Führerschein ist vorerst weg - Am Mittwoch, 20.06.2018, befuhr um 02:57 ...weiterlesen >>
 
20.06.2018
Gemeinsame und behördenübergreifende Zusammenarbeit im Katastrophenfall üben - Am Samstag, 16. Juni 2018, veranstaltete ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Stadtwerke 2018-04 24 Perspektiven AzubisBetriebstechnikQUER
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 

2018-05-20 Feuerwehr Topf Brand
Rauchgas- und CO-Warner schlugen an

VG Rüdesheim: Warnmelder verhinderten Schlimmeres

Waldböckelheim, Waldweg und Hüffelsheim, Brunnenstraße, Sonntag, 20.05.2018, 07:54 bzw. 09:58 Uhr

Wie wichtig Warnmelder in Wohngebäuden sind, verdeutlichen zwei Feuerwehreinsätze in der VG Rüdesheim am Vormittag des Pfingstsonntags.


Die Aktiven der Feuerwehr Waldböckelheim, der VG-Führungsunterstützung und der VG-Gefahrstoffstaffel wurden um 7.54 Uhr zu einem Einsatz gerufen.

Nach einer Verpuffung in einer Heizungsanlage hatte das Kohlenmonoxid-Warngerät Alarm geschlagen. Die Bewohner verließen sofort das Gebäude und informierten die Feuerwehr. Rund um die Ölheizung waren die Spuren der Verpuffung erkennbar und Brandgeruch wahrnehmbar.
Die Einheit Waldböckelheim belüftete das Gebäude, die weiteren alarmierten Einheiten konnten den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen. Ein Installateur und ein Schornsteinfeger wurden verständigt.

In der Hüffelsheimer Brunnenstraße wurden zwei Stunden später die Eigentümer eines Wohnhauses auf einen laut piependen Rauchwarnmelder in der Einliegerwohnung aufmerksam. Da der Mieter nicht zu Hause war und die Wohnung nicht geöffnet werden konnte, alarmierte der Eigentümer die Feuerwehr.

Als die Hüffelsheimer Wehr mit zwei Fahrzeugen und 7 Kräften an der Einsatzstelle eintraf, war Brandgeruch wahrnehmbar, alle Zugänge zur Wohnung waren jedoch verschlossen. Die Einheit Rüdesheim mit dem Türöffnungswerkzeugsatz wurde angefordert, die Tür zerstörungsfrei öffnete.

Die Einliegerwohnung war komplett verraucht. Ursache war ein Topf mit angebranntem Hackfleisch auf dem Küchenherd. Der Mieter hatte den mit einer mit Abschaltautomatik versehenen Herd angelassen, die Abschaltautomatik funktionierte jedoch nicht.
Ein Atemschutztrupp aus Hüffelsheim nahm den Topf vom Herd und löschte ihn im Freien ab. Ein Gebäudeschaden entstand nicht.

Der Einsatz der 14 Einsatzkräfte der Feuerwehr konnte nach einer Stunde beendet werden. 

Quelle: Rouven Ginz
stellv. Wehrleiter VG Rüdesheim

 


Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline