2019-07-15_OK_Move_Kriewald.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Stadtradeln 2019: Mainz-Binger legen 101.741 Kilometer zurück ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Kalender „Zeig Gesicht“ des Kreises MZ-BIN für Deutschen Engagementpreis nominiert ...weiterlesen

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
20.07.2019
Unter anderem Polizeibeamter angegriffen - In der Nacht von Freitag, 19.07.2019, ...weiterlesen >>
 
20.07.2019
Spaziergänger schwer verletzt - Am Freitag, 19.07.2019, gegen 22.45 Uhr ...weiterlesen >>
 
20.07.2019
Vor "Stenger" hörbar durchgeladen - Am Donnerstag, 18.07.2019, gegen 15 Uhr ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als nur vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Vor ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 

Ausstellung „Skulptur am Rhein” im Mainzer Rathaus
Arbeiten von Peter Lebeda und Markus Georg Reintgen

Ausstellung „Skulptur am Rhein” im Mainzer Rathaus

Samstag, 08.06.2019, bis Samstag, 10.08.2019, in Mainz: Ihre fotografische Ausstellung zu Kunstwerken am Mainzer Rheinufer zeigen die beiden Fotografen Peter Lebeda und Markus Georg Reintgen in der Rathausgalerie. 

Kulturdezernentin Marianne Grosse eröffnet die Ausstellung in der Rathausgalerie am Freitag, 07.06.2019, um 18.00 Uhr. Anschließend führt Prof. Dr. Gregor Wedekind, Institut für Kunstgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, in die Ausstellung ein.
 

Zur Ausstellung

Am 13. November 1969 legte die Landeshauptstadt Mainz mit der Aufstellung von Philipp Hardts „Tiger“ den Grundstein für die öffentliche Präsentation von plastischen Kunstwerken am Rheinufer. Heute bilden neun Plastiken die „Rheinufergalerie“ zwischen Fischtorplatz und Holztor. 
In der Ausstellung zeigen die Fotografen Peter Lebeda und Markus Georg Reintgen ihren Blick auf die Kunstwerke am Rheinufer. Ihnen geht es dabei nicht um eine fotografische Dokumentation der einzelnen Skulpturen, sondern um die fotografische Arbeit mit ihnen. Denn ebenso wie die Plastiken mit ihrer ästhetischen Gestalt und Präsenz auf die Fotografen einwirkten, so wirken ihre Fotos nun mit der gleichen ästhetischen Gestalt und Präsenz auf die Skulpturen zurück. Entstanden ist ein fotografisches Projekt, in dem Retrovision und Projektion Hand in Hand gehen.
 

Zu den Künstlern

Markus Georg Reintgen wurde 1963 in Nastätten/Taunus geboren. Sein Studium an der Kunsthochschule Mainz von 2002 bis 2010 schloss er mit einem Diplom mit Schwerpunkt Fotografie ab. Im Jahr 2011 erhielt er ein Arbeitsstipendium des Landes Rheinland-Pfalz für sein Fotografieprojekt „Scherben von Prora“, das 2012 für die Kunstsammlung des Landes Rheinland-Pfalz aufgekauft wurde. 2018 erhielt er schließlich eine internationale Würdigung seines künstlerischen Schaffens und wurde von der Europäischen Kommission mit dem „Altiero Spinelli Prize“ geehrt. 

Peter Lebeda wurde 1966 in Lohr am Main geboren. Er studierte Fotodesign an der FH Dortmund und arbeitete in diversen Fotostudios und Werbeabteilungen, bevor er im Rhein-Main-Gebiet sesshaft wurde und sich 2012 als freiberuflicher Fotokünstler selbständig machte. Im Wintersemester 2016/17 hatte er einen Lehrauftrag am Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität Mainz inne und leitete ein Projektseminar zum Thema „Fotografie für Kunsthistoriker“. In Bad Kreuznach ist er durch Ausstellungen und die Zusammenarbeit mit Schneider Optik bekannt.

Öffnungszeiten Mainzer Rathaus:
Montag – Freitag: 8.00 bis 18.00 Uhr, 
Samstag: 9.00 bis 14.00 Uhr,
Sonn- und Feiertage: geschlossen.

Quelle: Stadtverwaltung Mainz

 

Facebook Du findest uns auf FB 410px



Button_STILVOLL_137x60.jpg