2019-06-18_Enk_Final.png
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
19.06.2019
Angesichts mehrere Zeugen entschloss sich Täter zur Flucht - Am Dienstag, 18.06.2019, eskaliert gegen 18:00 ...weiterlesen >>
 
19.06.2019
Tatort war Friedhof an der Mannheimer Straße - Am Dienstag, 18. Juni 2019, wurde ...weiterlesen >>
 
19.06.2019
Nur eine Stunde im Fitnessstudio - Nur eine Stunde abwesend, und schon ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 

Oper Frankfurt bringt Karol Szymanowskis "Król Roger"
Held im Zwiespalt zwischen strenger Kirche und Genüssen des Lebens

Oper Frankfurt bringt Karol Szymanowskis "Król Roger"

Sonntag, 02.06.2019, und weitere Vorstellungen im Juni: In einer Premiere und Frankfurter Erstaufführung steht Król Roger (König Roger), Oper in drei Akten von Karol Szymanowski, auf dem Spielplan der Oper Frankfurt. In polnischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln.

Musikalische Leitung: Sylvain Cambreling 
Regie: Johannes Erath
Bühnenbild: Johannes Leiacker 

Der polnische Komponist Karol Szymanowski (1882-1937) legte mit Król Roger (König Roger) seine zweite Oper vor, die am 19. Juni 1926 im Teatr Wielki in Warschau uraufgeführt wurde. Trotz seiner höchst individuellen Klangsprache verbreitete sich das Werk auch im Ausland relativ zügig. Das Libretto entstand in Zusammenarbeit des Komponisten mit seinem Vetter, dem Dichter Jarosław Iwaszkiewicz, und machte den aus einem normannischen Adelsgeschlecht hervorgegangenen König Roger II., der im 12. Jahrhundert auf Sizilien herrschte, zu seinem Protagonisten.

Das Werk, das u.a. Euripides’ Bakchen zu seinen literarischen Vorlagen zählt, zeigt einen Helden im Zwiespalt zwischen der strengen christlichen Kirche und einer den Genüssen des Lebens zugewandten Lebensart. Letztere entspricht der Sicht auf die mediterrane Welt, der Szymanowskis stete Aufmerksamkeit galt. Das Interesse an dem Werk ist niemals völlig versiegt, gleichwohl handelt es sich bei dieser Neuproduktion um eine Frankfurter Erstaufführung.

Ein junger Hirte, Anhänger des Gottes Dionysos, sorgt für Verwirrung am Hofe König Rogers. Schon bald sieht sich der Herrscher in einen Konflikt zwischen dem Festhalten am christlichen Glauben und der Hingabe an die Lebenslust hineingezogen. Der Widerstand des Erzbischofs wird überwunden, und das Volk beginnt mitsamt seiner Königin Roxana, Rogers Ehefrau, dem Kult um den verführerischen Jüngling anzuhängen. Die Gefühle brechen sich in einem wilden Tanz Bahn. Schließlich will auch Roger selbst, bestätigt von seinem arabischen Berater Edrisi, dem Hirten folgen. Während aus der Ferne die Stimmen der Königin und des Volkes dem neuen Kult huldigen, begrüßt Roger mit einer Hymne die aufgehende Sonne.

Oper Frankfurt 
Carlo-Schmid-Platz 1

www.oper-frankfurt.de

Termine
Premiere / Frankfurter Erstaufführung: Sonntag, 2. Juni 2019, um 18.00 Uhr im Opernhaus

Weitere Vorstellungen
06.06.2019
09.06.2019  (18.00 Uhr)
15.06.2019
19.06.2019
22.06.2019
27.06.2019
29.06.2019

Sofern nicht anders angegeben, beginnen diese Vorstellungen um 19.30 Uhr

Preise
15 bis 165 € (12,5% Vorverkaufsgebühr nur im externen Vorverkauf)

Vorverkauf
www.oper-frankfurt.de 
Telefonischer Vorverkauf 069/21249494

Quelle:
Oper Frankfurt
Foto: Monika Rittershaus



 

Facebook Du findest uns auf FB 410px



Button_STILVOLL_137x60.jpg