2016-09-27_Gewobau.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Werkeln, forschen, gemeinsam Spaß haben inmitten der Natur ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Osterspaziergang durch die Parks in Bad Kreuznach ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Teilhabechancengesetz: 100 Prozent Lohnkostenzuschuss für Arbeitgeber in MZ-BIN ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
21.04.2019
Pulver und Flüssigekeiten verschüttet sowie Feuerlöscher ausgelöst - Zwei Rauchmelder im 6. Obergeschoss des ...weiterlesen >>
 
21.04.2019
Bahnmitarbeiter schwer verletzt, aber ansprechbar - Am Sonntag, 21.04.2019, um 20.10 Uhr ...weiterlesen >>
 
21.04.2019
Meister Lampe kam nicht zu Schaden​ - Am Sonntag, 21.04.2019, gegen 13.30 Uhr ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 

Schnecke holt Claus von Wagner ins Stadttheater
Tragikomische Aufarbeitung der weltweiten Finanzkrise

Schnecke holt Claus von Wagner ins Stadttheater

Am Donnerstag, 09.05.2019, in Idar-Oberstein: Der Kulturverein „Die Schnecke“ präsentiert Claus von Wagner, Moderator der ZDF-Reihe „Die Anstalt“ und regelmäßiger Gast der „heute-show“, um 20 Uhr im Stadttheater sein Programm „Theorie der feinen Menschen“ - eine tragikomische Aufarbeitung der weltweiten Finanzkrise.

Sein kommunikationswissenschaftliches Studium beendete der 1977 in München geborene Wagner mit einer Diplomarbeit über „Politisches Kabarett im deutschen Fernsehen“. Die Akteure, die er dazu als Experten ausführlich befragen musste, waren keine Geringeren als Gerhard Polt, Volker Pispers und Georg Schramm – allesamt in den vergangenen Jahren umjubelte Gäste der „Schnecke“.

Für bundesweites Aufsehen sorgte Wagner zunächst als Mitglied der längst legendären Formation „Erstes Deutsches Zwangsensemble“. Parallel dazu entwickelte sich seine Solokarriere derart rasant, dass für gemeinsame Auftritte mit seinen beiden „Zwangspartnern“ schon bald keine Zeit mehr blieb.

Heute wird Wagner von Kritikern und Publikum übereinstimmend gefeiert. Ausdruck davon sind zahlreiche Auszeichnungen wie der Deutsche Kabarettpreis 2006, der Deutsche Kleinkunstpreis 2010, der Deutsche Comedypreis 2012, der Deutsche Fernsehpreis 2014, der Grimme-Preis 2015 und der Dieter-Hildebrandt-Preis 2016.

2014 übernahm Claus von Wagner mit Max Uthoff die Moderation von „Die Anstalt“. Daneben ist er immer wieder Gast in Oliver Welkes „heute-show“. Auch kennen ihn die Fernsehzuschauer von „Ottis Schlachthof“, „Mitternachtsspitzen“ und dem „Satire Gipfel“ der ARD.

Über das Programm, mit dem er in Idar-Oberstein gastiert, urteilt die „Süddeutsche Zeitung“: „Claus von Wagners neues Programm ist ein großer Wurf. Wagners ‚Theorie der feinen Menschen‘ besitzt die faktengestützte Klarheit eines Volker Pispers, die darstellerische Verve eines Georg Schramms und die stilistische Innovation eines frühen Richard Roglers.“
 
Karten gibt es im Vorverkauf in den Buchhandlungen Schulz-Ebrecht (Oberstein), Carl Schmidt (Idar), bei Toto-Lotto Haßdenteufel (Birkenfeld) sowie bei den „Schnecken“-Mitgliedern Heide Schübelin (06781/25218), Axel Ogrowsky (06781/31615) und Sonja Redmer ([email protected]).
 

Foto: WortLaut Kulturbüro

Quelle:
Sonja Redmer
Kulturverein DIE SCHNECKE e.V.