2019-01-16_SPK_Entscheiden_ist_einfach.gif
Sie befinden sich hier: Start » Menschen » Gesundheit
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Kreis-Fassenachtssitzung am Sonntag in Bingen ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    In der Theodor-Fliedner-Halle: Der kleine Vampir schließt Freundschaft mit Anton ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
17.01.2019
Der unbekannte Fahrer flüchtete - Der Fahrer eines dunklen 3er BMW ...weiterlesen >>
 
17.01.2019
Bei Durchsuchung des Mannes Drogen gefunden - Am Mittwochmorgen, 16.01.2019, randalierte ein 33-Jähriger ...weiterlesen >>
 
17.01.2019
Automatisches Notrufsystem rief Polizei herbei - Am Mittwoch, 16.01.2019, löste gegen 21.47 ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 

Anja Bohr hat sich mit der Gebärdensprache einen Traum erfüllt
„DGS als zweite Amtssprache“ – Ein Schild am Arbeitsplatz von Anja Bohr weist auf eine Besonderheit hin. Die Mitarbeiterin im Einwohnermeldeamt der Stadt Bad Kreuznach beherrscht die Deutsche Gebärdensprache. Diese Fähigkeit möchte sie künftig auch beruflich verstärkt nutzen und in der Stadtverwaltung „eine Sprechstunde für Gehörlose und Schwerhörige anbieten.“  >>
 
Vorstand des Freundschafts- und Fördervereins St. Marienwörth wiedergewählt
Der seit 2004 existierende Freundschafts- und Förderverein St. Marienwörth hat bei der Mitgliederversammlung am 18. Dezember 2015 den bewährten Vorstand wiedergewählt.  >>
 
Chefarztwechsel in der Chirurgischen Abteilung im Marienwörth
Dr. med. Walter Michal hat zum 1. Dezember 2015 seinen wohlverdienten Ruhestand angetreten. Über 22 Jahre leitete er die Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie am Krankenhaus St. Marienwörth.  >>
 
Diakonie übernimmt Mehrheitsanteile am Krankenhaus Neunkirchen
Mit der Entscheidung des Neunkirchner Stadtrats vom 13. November 2015 wird die Stiftung kreuznacher diakonie mit einem Anteil von 94,9 Prozent Mehrheitsgesellschafter am bisherigen Städtischen Klinikum Neunkirchen. Die Stadt behält noch bis spätestens zum Jahr 2020 Gesellschaftsanteile in Höhe von 5,1 Prozent.  >>
 
"Tag des brandverletzten Kindes" ist Mahnung an die Eltern
Ob die Herdplatte, eine Tasse mit heißen Tee oder die Kerze am Adventskranz – im Alltag gibt es viele Gefahrenstellen, die zu Verbrennungen führen können, gerade bei Kindern. Im Schnitt muss jede Woche ein Kind mit Brandverletzungen im Diakonie-Krankenhaus Bad Kreuznach operiert werden.  >>
 
Wenn man am Feiertag, am Wochenende und im Urlaub krank wird
Gestresste Zeitgenossen kennen das: Endlich Wochenende, Urlaub oder Feiertag, man will sich erholen – und wird krank. Diese Beschwerden nennt man Poststress-Symptome.  >>
 
Strahlensicherheit erfordert mehr Beton als die Brückensanierung
Am Gebäude der Strahlentherapie neben dem Krankenhaus St. Marienwörth wurde am Mittwoch, 25.11.2015, Richtfest gefeiert. Dabei konnten die Besucher erstmals durch bis zu zwei Meter dicken Wände aus Spezialbeton schreiten, die künftig die Strahlung der medizinischen Geräte abfangen sollen: Rund 290 Kubikmeter Beton wurden allein für den Bau des Bestrahlungsraumes eingebracht.  >>
 
Krankenhauskosten stiegen 2014 auf 4,3 Milliarden Euro
In den rheinland-pfälzischen Krankenhäusern fielen im Jahr 2014 Kosten in Höhe von 4,3 Milliarden Euro an. Das waren nach Angaben des Statistischen Landesamtes 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Zum Teil sind Personalaufstockungen die Ursache.  >>
 
Erste Eindrücke in der Praxis auf den Stationen
36 Schülerinnen und sieben Schüler haben in der Stiftung kreuznacher ihre Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege- beziehungsweise in der Kinderkrankenpflege begonnen.  >>
 
"Nachbarn helfen Nachbarn" beim Einkauf
In Bad Kreuznach-Südwest organisiert die Stadtteilkoordination für ältere Mitbürger Einkaufshilfen in der Nachbarschaft.  >>
 
Viktoriastift brachte mit "Apfelwoche" Patienten auf den Geschmack
Vom 12. bis 16. Oktober 2015 gab es im Viktoriastift in Bad Kreuznach zum fünften Mal eine Apfelwoche.   >>
 
St. Marienwörth erhält Gütesiegel der Privaten Krankenversicherung
Das Krankenhaus St. Marienwörth erhält das Gütesiegel des Verbandes der Privaten Krankenversicherung (PKV). Damit bescheinigt die PKV eine herausragende Qualität in bestimmten, ausgewählten Leistungsbereichen der medizinischen Versorgung. Das Siegel wird im Rahmen einer Qualitätspartnerschaft verliehen. Regelmäßige Überprüfungen stellen sicher, dass die hohen Anforderungen auch dauerhaft erfüllt werden.   >>
 
Oberbürgermeisterin verliert Stadtwette
Der ärztliche Geschäftsführer des DRK-Blutspendedienstes Rheinland-Pfalz und Saarland , Dr. Andreas Opitz, forderte die Oberbürgermeisterin, Dr. Heike-Kaster-Meurer, heraus, mindestens 500 Bürger aus Bad Kreuznach zu einer Blutspende zu motivieren.  >>
 
Mehr als 1000 Katheter-gestützte Herzklappeneingriffe
Patienten, die unter einer hochgradigen Verengung der Aortenklappe oder einer undichten Mitralklappe leiden, kann ein minimal-invasiver Eingriff helfen. Eine Öffnung des Brustkorbs ist dabei nicht erforderlich.  >>
 
Wie eine junge Autistin den Sprung ins Berufsleben schaffte
Anika Freund ist Sozialassistentin und seit Juli bei der Stiftung kreuznacher diakonie beschäftigt. Sie ist 19, will bald von zu Hause ausziehen und sich weiterbilden. Und Anika Freund ist Autistin. „Ich muss immer einen Plan im Kopf haben, sonst habe ich ein Problem“, sagt sie.  >>
 
Diakonie-Krankenhaus als Traumazentrum bestätigt
Stolz hält Dr. Eckart Bader, Chefarzt der Abteilung Chirurgie im Diakonie-Krankenhaus Bad Kreuznach, das Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) in Händen. Es bescheinigt dem Haus die erneute Zertifizierung als Lokales Traumazentrum und damit die Kompetenz, Schwerstverletzte zu versorgen.  >>
 
« 1234 »
1 - 16 von 87