2019-05-01_Sparkasse_Hausbank.gif
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Stadtradeln 2019: Mainz-Binger legen 101.741 Kilometer zurück ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Kalender „Zeig Gesicht“ des Kreises MZ-BIN für Deutschen Engagementpreis nominiert ...weiterlesen

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
20.07.2019
Faustregel: Fett-Brand niemals mit Wasser zu löschen versuchen - Am Samstagvormittag, 20.07.2019, geriet gegen 11:00 ...weiterlesen >>
 
20.07.2019
Unter anderem Polizeibeamter angegriffen - In der Nacht von Freitag, 19.07.2019, ...weiterlesen >>
 
20.07.2019
Spaziergänger schwer verletzt - Am Freitag, 19.07.2019, gegen 22.45 Uhr ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als nur vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Vor ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 

Antje Lezius im Wortlaut: Hass und Hetze dürfen nicht ungebremst wuchern
Gegen Hass im Netz

Antje Lezius im Wortlaut: Hass und Hetze dürfen nicht ungebremst wuchern

In einer Pressemeldung äußert sich die Bundestagsabgeordnete Antje Lezius (CDU) zum Mord an Walter Lübcke und startet einen Aufruf gegen Hassbotschaften im Netz.

"Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke zeigte eine klare Haltung und bezahlte seinen Einsatz für die Willkommenskultur und eine offene Gesellschaft mit dem Leben. Der mutmaßliche Mörder kommt vermutlich aus der rechtsextremen Szene. Mich hat der Vorfall persönlich sehr getroffen und ich hoffe, dass der Täter bald zur Rechenschaft gezogen und verurteilt wird. Ehrlich verstörend ist für mich auch, was sich in Folge des Mordes in Teilen der Sozialen Netzwerke an Hass und Häme abgespielt hat.

Einige Menschen betrachten die sozialen Netzwerke offenbar als eine Kampfzone, in der jedes Mittel erlaubt ist und die Regeln des gesellschaftlichen Miteinanders nicht gelten. Das Netz scheint für sie ein Ort, in dem man Herabwürdigung und Häme zügellos verbreiten und Hass und Verachtung als Gemeinschaftsgefühle zelebrieren kann.

Hier haben Verständnis und Toleranz ein Ende. Wir müssen auch im Internet deutlich Zivilcourage zeigen. Hass und Hetze dürfen wir im Netz genau so wenig dulden, wie im echten Leben. Wir nutzen alle das Internet und viele von uns sind in den sozialen Netzwerken aktiv.

Darum müssen wir alle gegen den Hass im Netz antreten - auch wenn er gegen Dritte geht. Ganz konkret heißt das: Lassen Sie Hassbotschaften im Netz nicht unwidersprochen stehen! Lassen wir den Hass nicht ungebremst wuchern. Wenn Sie einen Hasskommentar sehen, äußern sie sich und zeigen Sie Courage!"


Quelle:
Büro Antje Lezius


 

Button_STILVOLL_137x60.jpg