2018-10-01_Sparkasse_Pay_Gap.gif
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Naheregion
    An der Nahe 11,5 ha Rebfläche für Eiswein angemeldet ...weiterlesen
  • Wiesbaden:
    Wiesbaden Musik: Erste Konzertsaison in Kurhaus und RheinMain CongressCenter ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
20.11.2018
Gesundheitliche Probleme dürften Ursache gewesen sein - Vermutlich war ein gesundheitliches Problem der ...weiterlesen >>
 
19.11.2018
Anfänglicher Mülltonnenbrand griff auf Gebäude über - Ein Gebäudebrand in Winterbach beschäftigte ab ...weiterlesen >>
 
19.11.2018
Feuer ging von Mülltonne aus - Am Montagmorgen griff in Winterbach ein ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Crucenia Gesundheitszentrum 2017-03-01 630px
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 

Bundesmittel für die Dalburg bewilligt – Denkmalschutz gesichert

Die Anfänge der Dalburg verlieren sich im Dunkel der Geschichte, vermutlich wurde sie aber bereits im Jahr 1170 angelegt. Damit blickt sie auf eine denkbar lange und für die Region bedeutungsvolle Geschichte zurück. Jetzt ist auch ihr Fortbestand für die Zukunft gesichert.

Für Baumaßnahmen zur Sicherung und Instandhaltung der Burgruine Dalburg Dalberg stellt der Bund eine Förderung in Höhe von 175.000 Euro bereit. Das hat die Bereinigungssitzung zum Bundeshaushalt am Donnerstag ergeben. Die Bundestagsabgeordnete Antje Lezius hatte sich für die Fördergelder eingesetzt. Sie erfuhr während der Sitzungswoche von dem positiven Bescheid. „Die Dalburg Dalberg ist ein wunderschöner Ort und ein Teil unserer historischen Identität unserer Region. Zuletzt habe ich die Burgruine auf meiner Sommertour besucht und gleich zugesagt, mich für die Förderung einzusetzen. Ich freue mich sehr, dass es nun geklappt hat.“

Die Ruine ist teiweise gesperrt, da einige Bereiche akut einsturzgefährdet sind. Diese Schäden sollen durch die Denkmalschutzmaßnahmen behoben werden und die größtenteils originale historische Substanz wieder hergestellt werden. Eine Arbeit für Spezialisten, die die Familie zu Salm-Salm und die ehrenamtliche Initiative „Freunde der Dalburg“ sowie die Gemeinde Dalberg, die die Burg jetzt pflegen, nicht alleine leisten könnten.

Quelle: Büro Antje Lezius
 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  

hanzlogo 7Jahre FLACH