2016-09-27_Gewobau.jpg
2018-04-16_2018-05-14_Voba_Wunschkredit.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region

Anzeigen
 

Blaulicht
20.05.2018
Rauchgas- und CO-Warner schlugen an - Wie wichtig Warnmelder in Wohngebäuden sind, ...weiterlesen >>
 
20.05.2018
Fahrer wurde nur leicht verletzt - In einem Steinbruch in der Nähe ...weiterlesen >>
 
20.05.2018
56-Jähriger aus MZ-Bingen mit 2,26 Promille am Steuer - Auffallend viele Regelverstöße „leisteten“ sich Autofahrer ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Urano 2017-04-28 Animation
URANO bietet auch noch für 2018 Ausbildungsplätze an
Die URANO Informationssysteme GmbH mit Hauptsitz in Bad Kreuznach ist ein inhabergeführter, herstellerunabhängiger Anbieter von Hard- und Software sowie IT-Services ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Stadtwerke 2018-04 24 Perspektiven AzubisBetriebstechnikQUER
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Schneiderbau 2017-02-06 Animation
Schneider Bau vereinbart Schulpatenschaft mit Crucenia-Realschule plus
Die Unternehmensgruppe Schneider Bau aus Merxheim ist eines der führenden Bauunternehmen in der Region. Das Unternehmen Unternehmen unterzeichnete im Dezember ...weiterlesen
 

Mainz: Telefonbetrüger wieder erfolgreich - Fünfstelligen Betrag ausgehändigt
Angst vor möglichem Einbruch ausgenutzt

Mainz: Telefonbetrüger wieder erfolgreich - Fünfstelligen Betrag ausgehändigt

Mainz, Montag, 14.05.2018, zwischen 12:00 und 18:00 Uhr

Gleich mehrere Anrufe von Telefonbetrügern wurden am Montagnachmittag der Polizei Mainz gemeldet. In einem bekannt gewordenen Fall waren die Betrüger erfolgreich. 


In der Hegelstraße ist eine 83-Jährige mit einem Gewinn von mehr als 30.000 € überrascht worden. Um diesen Betrag ausgezahlt zu bekommen, müsste sie aber zunächst eine Überweisungsgebühr von 1100,- EUR auf einer internationalen Transferbank hinterlegen, wurde ihr mitgeteilt. Dies vereinbarte die Seniorin auch mit dem Täter, verständigte aber sofort die Polizei. Es kam zu keiner Überweisung.

In drei Fällen haben sich die Telefonbetrüger als Kriminalbeamte oder Polizisten ausgegeben. In zwei Fällen, in Nieder-Olm und Bretzenheim, erkannten die angerufenen 87- beziehungsweise 80-jährigen Frauen die betrügerischen Absichten und beendeten die Gespräche sehr schnell.

Eine 79-jährige Frau aus Bretzenheim allerdings erkannte die Betrugsabsicht nicht und wurde von den Tätern derart beeinflusst, dass sie Wertsachen sowie Geld in fünfstelliger Höhe aushändigt. Die Täter nutzten dabei wieder die Angst der Angerufenen vor einem möglichen Einbruch aus, indem sie erzählten, dass der Name der Frau auf einer bei den Einbrechern gefundenen Liste stehen würde.

► Die Polizei Mainz warnt regelmäßig vor betrügerischen Anrufern und rät dazu, bei dubiosen Anrufen solche Gespräche zu beenden und die Polizei selbst zu kontaktieren.


Quelle:
Polizeipräsidium Mainz
Telefon: 06131 / 65-0

Telefax: 06131 / 65-3131

E-Mail:
[email protected]
 


Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline