2016-09-27_Gewobau.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Region:
    Landkreis Mainz-Bingen fördert Anschaffung von Ladeinfrastruktur ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
26.09.2018
13-jährige Schülerin wurde in Spezialklinik geflogen - Am Mittwoch, 26.09.2018, 09.32 Uhr, ereignete ...weiterlesen >>
 
26.09.2018
Leicht verletzte Seniorin wurde in ein Krankenhaus gebracht - Ein Wagen stieß die Seniorin um, ...weiterlesen >>
 
26.09.2018
Sachschaden liegt bei 800 € - Dieser Beitrag wird am Freitag gelöscht. ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Schneiderbau 2017-02-06 Animation
Schneider Bau vereinbart Schulpatenschaft mit Crucenia-Realschule plus
Die Unternehmensgruppe Schneider Bau aus Merxheim ist eines der führenden Bauunternehmen in der Region. Das Unternehmen Unternehmen unterzeichnete im Dezember ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Sparkasse Jugendfiliale Europaplatz 2018-06-20 285px
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Nach fast drei Wochen Arbeitseifer in der Jugendfiliale der Sparkasse Rhein-Nahe lautete das Motto „Bestandsaufnahme“. Denn kurz vor Ende der Aktionswochen besuchten ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Urano 2017-04-28 Animation
URANO bietet auch für 2019 Ausbildungsplätze an
Die URANO Informationssysteme GmbH mit Hauptsitz in Bad Kreuznach ist ein inhabergeführter, herstellerunabhängiger Anbieter von Hard- und Software sowie IT-Services ...weiterlesen
 

Stadtverwaltung_Bad_Kreuznach_KreuznachLogo_StadtverwaltungLogo
Für jeden Baum ein eigenes Bußgeld

Widerrechtliche Baumfällung: Stadt fordert vom Landkreis ein Exempel zu statuieren

Bad Kreuznach, 16.04.2018
Auf dem Gelände der früheren LVA-Klinik in Bad Münster wurden drei Bäume gefällt, die dauerhaft zu erhalten gewesen wären. Die Stadtspitze Bad Kreuznach fordert nun Landrätin Bettina Dickes auf, über die zuständige Untere Naturschutzbehörde bei der Kreisverwaltung mit einem hohen Bußgeld ein Exempel zu statuieren.


Es ist Aufgabe der Unteren Naturschutzbehörde, das Bußgeld für das widerrechtliche Fällen der geschützten Bäume auf dem ehemaligen LVA-Gelände in Bad Münster zu verhängen. Der Gesamtwert der drei Bäume wurde von Seiten der Stadtverwaltung Bad Kreuznach auf 34.250 € geschätzt (Eiche: ca. 23.300 €, Linde: ca. 6750 €, Götterbaum: ca. 4.200 €).

Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und Bürgermeister Wolfgang Heinrich fordern Landrätin Dickes in einem Schreiben auf, für jeden der Bäume ein einzelnes Bußgeld zu verhängen, um ein Exempel zu statuieren. „Wir fordern vom Bauherrn überdies für die drei neu zu pflanzenden Bäume die bestmögliche Qualität zur Nachpflanzung. Dabei verlangen wir eine Qualität, die gut anwächst. Lieber ein etwas kleinerer Baum, der besser wächst und schneller schön groß wird, als ein großer Baum, der dann vor sich hin kümmert, weil er die Umpflanzung nicht mehr verträgt.“

Wahrscheinlich wird der Betrag von 34.250 € beim Kauf der drei Ersatzbäume nicht ausgeschöpft werden können, da man die Bäume nur bis zu einem bestimmten Alter versetzen kann, und somit ist auch der Preis dafür begrenzt. Gemäß Festsetzungen des Bebauungsplans muss der Bauherr zusätzlich auf dem Grundstück zehn Bäume zusätzlich pflanzen. Der Differenzbetrag zwischen dem geschätzten Wert und dem Kaufbetrag für die drei Ersatzbäume muss hier für die Anschaffung von Bäumen in einer höheren Qualität als zunächst gefordert eingesetzt werden. 

Außerdem legen die Stadtvorstandsmitglieder Wert darauf, dass der Betrag einzig für den Erwerb der Bäume herangezogen wird und damit nicht auch die Pflanzkosten gedeckt werden. Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, dass das Fällen der wichtigen, stadtbildprägenden Bäume trotz Ersatzforderung einen Kostenvorteil bei der Baustelleneinrichtung bedeute. 

Quelle: Stadt Bad Kreuznach

 

hanz berichtete

Nach Baumfällungen in Bad Münster fordert Stadt Bußgelder und Nachpflanzung
Die Stadt Bad Kreuznach zieht nach der Fällung der drei Großbäume auf dem ehemaligen LVA-Gelände in Bad Münster am Stein-Ebernburg Konsequenzen. Sie wandte sich an die zuständige Kreisverwaltung mit der Aufforderung, in drei Verfahren Bußgelder festsetzen zu lassen sowie Nachpflanzungen zu verfügen.
07.03.2018


 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  

hanzlogo 7Jahre FLACH