2016-09-27_Gewobau.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Bingen wächst: Einwohnerzahl nahm im Jahr 2018 um 285 zu ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    "Frauen in der Geschichte Bad Kreuznachs" ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Kreis-Fassenachtssitzung am Sonntag in Bingen ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
20.01.2019
Junger Mann wehrte sich vehement - Nachdem ein 21-Jähriger zunächst vergebens versucht ...weiterlesen >>
 
20.01.2019
Polizei kassierte den Autoschlüssel ein - Am frühen Sonntagmorgen kontrollierte eine Streife ...weiterlesen >>
 
20.01.2019
Zwei Feuerwehreinsätze binnen 20 Minuten - Gleich zweimal innerhalb von weniger als ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 

Bad Kreuznach: Beherzte Nachbarn retteten zwei Personen und löschten Feuer
Feuerwehr musste nur noch lüften

Bad Kreuznach: Beherzte Nachbarn retteten zwei Personen und löschten Feuer

Bad Kreuznach, Dürerstraße, Donnerstag, 10.01.2019,  gegen 19:45 Uhr

Ein Rauchmelder in einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses schlug Alarm. Nachbarn führten die beiden Bewohner aus der völlig verrauchten Wohnung geführt und löschten die Flammen auf dem Esszimmertisch.


Die Feuerwehr setzte einen Trupp unter schwerem Atemschutz zur Brandnachschau mit einer Wärmebildkamera ein, der die Fenster zur Belüftung öffnete. Ein vor der Wohnungseingangstür positionierter Elektrolüfter unterstütze die Entrauchungsmaßnahme.

Das Brandgut, ein Toaster und ein Brotkasten, wurden zusammen mit der verbrannten Tischdecke des Esszimmertischs ins Freie gebracht. Löscharbeiten waren nicht mehr nötig.

Die beiden Bewohner wurden wegen des Verdachst auf Rauchvergiftung zur weiteren Behandlung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die anderen Hausbewohner befanden sich nicht in Gefahr und konnten in ihren Wohnungen bleiben.

Dem beherzten Eingreifen der Nachbarn ist zu verdanken, dass der Brand schin in der Entstehungsphase gelöscht und damit eine Brandausbreitung verhindert werden konnte. Die genau Brandursache war bis zum Einsatzende nicht bekannt. Der Einsatz für 47 Feuerwehrleute was nach etwa 30 Minuten beendet.

Quelle: Alexander Jodeleit
Freiwillige Feuerwehr Bad Kreuznach

 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  


hanzlogo 8Jahre FLACH