2016-09-27_Gewobau.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Helmut Knewitz aus Gau-Algesheim ist „Beste Weinnase des Landkreises Mainz-Bingen“ ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Landrätin übergibt Bescheide für 36 Projekte  ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
23.06.2018
Lautstarker Münzgeld-Diebstahl - Um 2.00 Uhr am Samstag wurde ...weiterlesen >>
 
23.06.2018
22-Jähriger war erneut mit Drogen unterwegs - In der Nacht zu Samstag nahm ...weiterlesen >>
 
22.06.2018
Der Mann hatte bereits Hausverbot - Am Freitagnachmittag wurde im "Kaufland" Bad ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Crucenia Gesundheitszentrum 2017-03-01 630px
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Stadtwerke 2018-04 24 Perspektiven AzubisBetriebstechnikQUER
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 

2018-01-12 Spendenuebergabe Neujahrsempfang Pfarrei Heilig Kreuz Kolpingfamilie
3.000 Euro für Sozialdienst katholischer Frauen und internationales Kolpingwerk

Neujahrstreff im Kolpinghaus mit Spendenübergabe

Bad Kreuznach, 12.01.2018
Die katholischen Christen in Bad Kreuznach sind eine lebendige Gemeinschaft mit einer Fülle von Angeboten. Das wurde einmal mehr beim traditionellen Neujahrsempfang deutlich, zu dem die Stadtpfarrei Hl. Kreuz und die Kolpingsfamilie Bad Kreuznach eingeladen hatten.


Zahlreiche Gäste trafen sich im Kolpinghaus in der Kurhausstraße, darunter nicht nur Mitglieder der Räte, Gruppierungen und Verbände der katholischen Gemeinde. Kolping-Vorsitzender Wolfgang Dietrich konnte auch den evangelischen Pfarrer Claus Clausen, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK), sowie Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer und Vertreter der Stadtratsfraktionen begrüßen.

Eindrucksvoll zeigte der Jahresrückblick in Wort und Bild die ganze Bandbreite von Aktivitäten der Stadtpfarrei und der Kolpingsfamilie: Neue Formen von Gottesdiensten, eine Kirchenbank auf dem Wochenmarkt, immer mehr ökumenische Angebote, gesellschaftspolitische Veranstaltungen und Gemeindefeste bis hin zu Fastnachtssitzungen und Theateraufführungen.

Pfarrer Michael Kneib dankte den Gemeindemitgliedern, die sich haupt- und ehrenamtlich auf vielfältige Weise für andere eingesetzt haben. Neben positiven Rückblicken auf das Jahr 2017 benannte er auch Problembereiche, etwa die schwierigen Verhandlungen mit der Stadt über Fragen der Kindertagesstätten oder die Absichten des Bistums zur Umsetzung der Synodenbeschlüsse.

Freuen durften sich der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) und das internationale Kolpingwerk: Sie erhielten Spendenschecks über insgesamt fast 3.000 Euro. Dieses Geld war bei den Adventsmeditationen der ACK in der Nikolauskirche sowie beim Nikolaus-Einsatz der Kolpingsfamilie zusammengekommen. Die SkF wird die Spende im Bereich der Kinder-Trauerbegleitung verwenden, das Kolpingwerk wird seinen Anteil für die soziale und medizinische Betreuung von bedürftigen Kindern in der Ukraine einsetzen.


Foto: Mitglieder der Kolpingsfamilie und der ACK übergaben die Spendenschecks an den Sozialdienst katholischer Frauen und an das Kolpingwerk International. Mit den insgesamt fast 3000 Euro werden Kinder in schwierigen Lebenssituationen unterstützt. Links auf dem Foto Wolfgang Dietrich, Vorsitzender der Bad Kreuznacher Kolpingsfamilie, und zweiter von rechts ACK-Vorsitzender Pfarrer Claus Clausen (Quelle: Kath. Kirchengemeinde Hl. Kreuz).

Quelle:
Josef Brantzen
Kath. Kirchengemeinde Hl. Kreuz