2019-07-15_OK_Move_Kriewald.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
21.07.2019
Sechs weitere Wehren an Löscharbeiten beteiligt - Am Samstagabend, 20.07.2019, mussten die Feuerwehr ...weiterlesen >>
 
21.07.2019
Abschleppwagen zog Lkw zurück auf die Fahrbahn - Am Samstag, 20.07.2019, 23:30 Uhr fuhr ...weiterlesen >>
 
20.07.2019
Faustregel: Fett-Brand niemals mit Wasser zu löschen versuchen - Am Samstagvormittag, 20.07.2019, geriet gegen 11:00 ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als nur vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Vor ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 

Für jede geleistete Blutspende

Spende ermöglicht Anschaffung eines Inkubators für Kinderintensivstation

Spende ermöglicht Anschaffung eines Inkubators für Kinderintensivstation
„Einmal spenden- zweimal helfen“ heißt die Anfang 2018 vorgestellte Kampagne des DRK-Blutspendedienstes Rheinland-Pfalz und Saarland mit Sitz in Bad Kreuznach. Gemeinsam mit dem Kinderförderverein des Diakonie-Krankenhauses Bad Kreuznach lautete das Ziel, möglichst viele Spender zur Spende in die Blutspendezentrale zu bewegen.

Für jede dort geleistete Blutspende versprach der Blutspendedienst eine Geldspende an den Kinderförderverein, welcher aktiv die Bedürfnisse der Intensivstation der Diakonie unterstützt.

Der DRK-Blutspendedienst Rheinland-Pfalz und Saarland hat nun seine gemeinsame Aktion mit dem Kinderförderverein der kreuznacher diakonie beendet und auf der Intensivstation einen Scheck übergeben. In den Räumlichkeiten der Kinderintensivstation übergaben Dr. Andreas Opitz (Geschäftsführer des Blutspendedienstes) und Jörg Backhaus (Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit) nun zufrieden den Scheck in Höhe von 2.500 Euro.

„Wir sind zufrieden mit dieser Aktion und danken jedem Blutspender und den Helferinnen des Kinderfördervereins für die Unterstützung dieser“, resümiert Andreas Opitz. „Insgesamt kamen im Jahr 2018 899 Butspender in unsere Zentrale“, ergänzt Jörg Backhaus, Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit.


Hohe Geburtenzahlen

Dr. Christoph von Buch, Ärztlicher Direktor des Diakonie-Krankenhauses Bad Kreuznach, bedankt sich für die gute Zusammenarbeit bei dieser Aktion: „Insbesondere in der Neugeborenenmedizin gibt es durchaus Schnittmengen zum Blutspendedienst. Vielen Frühchen fehlt es an wichtigen Blutbestandteilen, welche durch Blutspenden ausgeglichen werden müssen. Ich danke deshalb allen Beteiligten und insbesondere den Blutspendern, die diese hohe Summe ermöglicht haben, für die Unterstützung. Diese hohe Spende des Blutspendedienstes werden wir sinnvoll einsetzen. So benötigen wir zum Beispiel neue Inkubatoren und unsere Wunsch- und Bedarfsliste wird durch hohe Geburtszahlen immer länger“.

Claudia Haas, Vorsitzende des Kinderfördervereins erinnert an die vielen Werbemaßnahmen - unter anderem spendeten einige Auszubildende der KHS Bad Kreuznach selbst ihr Blut zur Unterstützung.
 Außerdem gab es mehrere Veranstaltungen in der Innenstadt: ein Fußballturnier zur Bewerbung der Aktion und die Mitglieder des Fördervereins spendeten selbst Blut und planen dies auch zukünftig regelmäßig.

Der DRK-Blutspendedienst richtet seinen Aufruf zur Blutspende an alle gesunden Menschen ab 18 Jahren (Erstspender bis 68 Jahren): „Spenden Sie bitte weiterhin Blut in unserer Hausspende im Burgweg 5-7, Bad Kreuznach, und helfen Sie schwerstkranken Patienten und Neugeborenen“.

Öffnungszeiten Blutspendedienst: dienstags von 15 bis 19 Uhr und mittwochs von 8 bis 15 Uhr.



Foto v.l.n.r.: 
Jörg Backhaus, Claudia Haas, Gitte Petermann, Dr. Christoph von Buch, Dr. Edmondo Hammond, Dr. Andreas Opitz und Dr. Svenja Woestmann.

Quelle:
Daniel Beiser
DRK-Blutspendedienst Rheinland-Pfalz und Saarland

tracking
Button_STILVOLL_137x60.jpg