2019-05-21_SPD_Kommunalwahl_Superbanner.gif
2019-05-17_Voba_Jubilaeum.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Bingen-Sponsheim: Bauarbeiten zur Erneuerung der Trinkwasserleitung beginnen ...weiterlesen
  • Bingen:
    Erfolgreiche Chinareise: Weinbau-Museum soll auf Kellerei-Gelände entstehen ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Geo-Tour um das Badewörth ...weiterlesen
  • Bingen:
    Am Montag nach der Wahl kein Dienstbetrieb im Binger Rathaus ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
23.05.2019
Helikopter brachte 17-Jährigen in ein Krankenhaus - Beim Zusammenstoß eines Pkw und eines ...weiterlesen >>
 
23.05.2019
Taxifahrer klärte einen Senior über Betrugsmasche auf - Gleich mehrere Varianten betrügerischer Anrufe wurden ...weiterlesen >>
 
23.05.2019
19 Feuerwehrleute suchten zwei Stunden lang - Am frühen Donnerstagmorgen wurde die Freiwillige ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 

Gegenläufige Trends: Ladekabel und "dicke" SUVs

40. Bad Kreuznacher Automobilsalon war geprägt von Wetter und Klima



Bad Kreuznach, 12.05.2019
Viel schlechter hätte das Wetter am Samstag nicht sein können und am Sonntag nicht viel besser: Der 40. Bad Kreuznacher Automobilsalon auf der Pfingstwiese bot auch meteorologisch beinahe alles, was eine Openair-Veranstaltung im Mai bieten kann.

Nach einem auf eine „Katastrophe“ zusteuernden Samstag, hellte sich die Stimmung bei Händlern und Besuchern am Sonntag auf. Andererseits: Hartgesottene Autofans und Besucher mit Kaufinteresse lassen sich auch von Dauerregen nicht abhalten, sodass jederzeit (etwas) Leben auf dem Platz war, wie Dirk Alsentzer, Vorsitzender des Veranstalters Pro City, berichtete.

Bei strömendem Regen fand am Samstagvormittag die Eröffnung statt. Gut drei Dutzend Gäste nahmen daran teil, sodass man insgesamt nicht unzufrieden war. In Bezug auf das Wetter machte dann der Sonntag das Manko das Vortags wett: „Die Sonne scheint, das ist ein perfektes Ausstellungswetter“, sagte Alsentzer am Nachmittag.

So waren phasenweise die Wege und Ausstellungsflächen sehr gut mit Besuchern gefüllt, die sich Alltagsautos und Traumwagen, Familienkutschen und Zweisitzer, solide Technik und High-end-Technologie, in dezenter oder eher protziger Aufmachung anschauten. 
 

Elektromobilität noch in der Design-Nische

Ladekabel auch an Luxuskarossen deuteten an, wohin technologisch der Weg geht. Hersteller von Zweirädern für den Nahbereich – im Stil der Mopeds – sind auf diesen Zug längst aufgesprungen. Ihnen bietet die baulich kleine und anspruchslose Elektromotorisierung viel Raum für Design-Spielereien.

Ein gegenläufiger Trend hat seit Jahren Bestand und ist auch beim Automobilsalon präsent: jener zu immer wuchtigeren SUVs mit Verbrennungsmotoren. Diese Entwicklung scheint von Aspekten des Klimawandels und innerstädtischer Enge bislang völlig unbeeindruckt. So dürfte der Bad Kreuznacher Automobilsalon in den nächsten Jahren verstärkt ein Barometer für die nachgeholte oder verweigerte Anpassung der Kraftfahrzeugbranche an klimatische Herausforderungen werden. 

Thomas Gierse

 

Facebook Du findest uns auf FB 410px