2016-09-27_Gewobau.jpg
2018-04-16_2018-05-14_Voba_Wunschkredit.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region

Anzeigen
 

Blaulicht
20.05.2018
Rauchgas- und CO-Warner schlugen an - Wie wichtig Warnmelder in Wohngebäuden sind, ...weiterlesen >>
 
20.05.2018
Fahrer wurde nur leicht verletzt - In einem Steinbruch in der Nähe ...weiterlesen >>
 
20.05.2018
56-Jähriger aus MZ-Bingen mit 2,26 Promille am Steuer - Auffallend viele Regelverstöße „leisteten“ sich Autofahrer ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Urano 2017-04-28 Animation
URANO bietet auch noch für 2018 Ausbildungsplätze an
Die URANO Informationssysteme GmbH mit Hauptsitz in Bad Kreuznach ist ein inhabergeführter, herstellerunabhängiger Anbieter von Hard- und Software sowie IT-Services ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Stadtwerke 2018-04 24 Perspektiven AzubisBetriebstechnikQUER
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Schneiderbau 2017-02-06 Animation
Schneider Bau vereinbart Schulpatenschaft mit Crucenia-Realschule plus
Die Unternehmensgruppe Schneider Bau aus Merxheim ist eines der führenden Bauunternehmen in der Region. Das Unternehmen Unternehmen unterzeichnete im Dezember ...weiterlesen
 

2018-05-15 Lkw unfall
Fahrer war unaufmerksam

A 61 Rheinhessen: Kollision zweier Lkw aus der Region - mühsame Bergung der Havaristen

Ein Moment der Unaufmerksamkeit war Ursache für einen Verkehrsunfall auf der A 61. Zunächst war gegen 12.40 Uhr am Dienstag, 15.05.2018, ein Lastzug aus Langenlonsheim mit einer Reifenpanne bei Gundheim in Fahrtrichtung Ludwigshafen liegengeblieben. Der 60-jährige Fahrer eines weiteren Lastzuges aus Budenheim übersah den Havaristen auf dem Standstreifen und fuhr so dicht an ihm vorbei, dass sein Außenspiegel dabei abgerissen wurde.

Durch den Aufprall erschrockenen, versuchte der Fahrer noch ein Ausweichmanöver, das aber zu einer Kollision der beiden Anhänger führte. Weil die Achsen eines Anhängers dabei brachen, gestaltete sich die Bergung sehr aufwändig. Die aus 11 t Porotonsteinen bestehende Ladung musste zunächst umgeladen werden. Die Arbeiten dauern auch am späten Nachmittag noch an, der rechte Fahrstreifen ist gesperrt.

Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von 52.000 Euro. Der 52-jährige Fahrer des Langenlonsheimer Lkw wird sich noch einen Vorwurf gefallen lassen müssen. Er hatte es versäumt, seinen liegengebliebenen Lastzug mit einem Warndreieck abzusichern.

Quelle:
Verkehrsdirektion Mainz


 


Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline