2019-03-14_SPK_Kreditkarte.gif
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    XII. Römertag an der Villa Rustica im Binger Wald ...weiterlesen
  • Bingen:
    Werkeln, forschen, gemeinsam Spaß haben inmitten der Natur ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
23.04.2019
Sturz nach misslungenem Überholversuch - Am Freitagabend befuhr eine 39-Jährige mit ...weiterlesen >>
 
23.04.2019
Fahrrad und Smartphone möglicherweise gestohlen - Am Montagabend gegen 22:15 Uhr wurden Beamte ...weiterlesen >>
 
22.04.2019
Polizei: Namen und Telefonnummern notieren - Am Ostermontag, 22.04.2019, wurden bis zum ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 

Bei Winterwetter Frühjahrsputz in Winzenheim
Vier Container des Bauhofs reichten nicht aus

Bei Winterwetter Frühjahrsputz in Winzenheim

Eine Woche vor Ostern beteiligten sich 28 Winzenheimerinnen und Winzenheimer am Frühjahrsputz 2019 in ihrem Stadtteil – allerdings unter etwas erschwerten Bedingungen, denn zeitweise schneite es sogar.

Erfahrene Müllsammler, aber auch einige Neulinge bewaffneten sich mit Greifzange, Schutzweste und Müllsack, um den Hinterlassenschaften gleichgültiger Zeitgenossen zu Leibe zu rücken. Erfreulich: vier junge Frauen und zwei Neubürger fanden sich bei diesen kalten Temperaturen um neun Uhr vor der Scheune ein und halfen fleißig mit. Acht Arbeitsgruppen teilten sich so auf, dass bis Mittag möglichst viel Fläche abgesucht werden konnte. Viele Anwohner erkundigten sich nach der Aktion und bedankten sich herzlich. 

Das übliche Entsorgungsfahrzeug wurde diesmal von Peter Butzbach und Markus Kleinz gesteuert. Die beiden befreiten damit die Fußgruppen regelmäßig von ihrem Ballast. Kurioseste Funde waren ein Feuerlöscher, ein kompletter Fahrradrahmen und einige Stapel gebundene Werbeblätter, die wohl eigentlich für die Verteilung in Briefkästen gedacht waren. Wie in den Vorjahren, mussten außerdem einige Reifen sowie unzählige Flaschen, Becher, Verpackungs- und Plastikabfälle aller Art eingesammelt und entsorgt werden. Die vier vom städtischen Bauhof zur Verfügung gestellten Container reichten nicht aus, um den gesamten Unrat zu fassen. 

Mit ihrer Arbeit hatten sich die Helfer den abschließenden Imbiss in der Kita „Zur Klaster“ als Dankeschön des Ortsvorstehers redlich verdient. Die mit Schrittzähler ausgestatteten „Müllmänner und  -frauen“ wiesen nach, dass mit der Aktion das Tagessoll an Bewegung erfüllt wurde: Im Schnitt lief jeder mehr als sechs Kilometer. So unterstützte die gemeinnützige Tätigkeit nicht nur Umwelt und Gemeinde, sondern trug auch etwas zur eigenen Fitness bei. Ortsvorsteher Mirko Helmut Kohl freute sich sehr über die engagierten Helfer und das gute Miteinander. Er bedankte sich auch bei den nicht anwesenden Unterstützern wie dem Bauhof und bei örtlichen Winzern für den Wein zum Imbiss. 

Quelle: Mirko Helmut Kohl
Foto: Charlotte Eberwien



 

Facebook Du findest uns auf FB 410px


2016-05-17_hanz_direkt_Schnell_neu_output_6nbYMD.gif