2019-07-15_OK_Move_Kriewald.jpg
2019-07-22_Voba_Kreditkarten.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
22.07.2019
Rettungssanitäter wurde leicht verletzt - Am Sonntag, 21.07.2019, 23:05 Uhr, meldete ...weiterlesen >>
 
21.07.2019
Sechs weitere Wehren an Löscharbeiten beteiligt - Am Samstagabend, 20.07.2019, mussten die Feuerwehr ...weiterlesen >>
 
21.07.2019
Abschleppwagen zog Lkw zurück auf die Fahrbahn - Am Samstag, 20.07.2019, 23:30 Uhr fuhr ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als nur vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Vor ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 

Flächenbrand am Binger Rochusberg
Stadt warnt zu Wachsamkeit bei langer Trockenheit, auch bei kurzen Regenschauern

Flächenbrand am Binger Rochusberg

Bingen, Rochusberg, Mittwoch, 10.07.2019, gegen 16.45 Uhr:

Am Mittwoch, 10.07.2019, gegen 16.45 Uhr wurde ein Brand auf dem Binger Rochusberg unterhalb des Aussichtsrondell gemeldet. Nach Angaben der zahlreichen Anrufer sollte sich der Brand sehr schnell ausbreiten.

Nach Verständigung der Freiwilligen Feuerwehr Bingen und erster Einschätzung vor Ort wurden weitere Feuerwehreinheiten aus Sprendlingen und Ingelheim hinzugerufen. Nach Beendigung der Löscharbeiten gegen 21 Uhr war eine Fläche von zirka 2.000 qm Gestrüpp abgebrannt.

Zu Personenschäden oder ähnlichem kam es nach derzeitigem Stand nicht. Nach ersten Einschätzung könnte der Brand durch umherliegende Glasgegenstände und Sonneneinstrahlung entstanden sein.


Erhöhte Wachsamkeit bei langer Trockenheit

In der Stadt Bingen und der umliegenden Gemarkung ist die Brandgefahr in Wald und Flur zurzeit hoch. Selbst wenn es kurze Regenschauer geben sollte, so ändert sich vorerst nichts. Die Freiwillige Feuerwehr Bingen am Rhein und die Stadtverwaltung haben entsprechende Vorbereitungen getroffen, aber jeder kann dazu beitragen, den Ausbruch eines Feuers zu verhindern.

Im Binger Wald, in dem, glücklicherweise, weniger schnell brennbare Nadelbäume stehen, herrscht derzeit Gefahrenstufe 4 mit Tendenz zu 5 (von insgesamt 5), wie Revierleiter Paul Gerhard Peitz mitteilt. Die Löschteiche und Biotope sind gefüllt, trotzdem ist die Bevölkerung aufgerufen, Vorsicht walten zu lassen.

Revierleiter, Feuerwehr, Gartenamt und Feldschütz weisen darauf hin, dass im Wald sowie in Feld und Flur absolutes Rauchverbot besteht. Neben glühenden Zigaretten können auch bereits kleine Glasscherben durch den Brennglaseffekt verheerende Folgen anrichten.

Auch beim Parken von Kraftfahrzeugen sollte man mit äußerster Vorsicht vorgehen und den Untergrund beachten. Ein heißer Katalysator, der an trockenes Buschwerk, Gras oder Stroh kommt, kann ungewollt einen Brand auslösen. Des Weiteren sollte unbedingt beachtet werden, dass die Waldwege frei bleiben, falls Löschfahrzeuge schnelle Zufahrt benötigen.

Wenn ein Brandherd entdeckt wird, sollte umgehend der Notruf über die 112 abgesetzt und so detailliert wie möglich beschrieben werden, wo es brennt.

Die städtischen Grillplätze sind mit Hinweisen auf die erhöhte Brandgefahr ausgestattet und die Benutzer werden um besondere Vorsicht gebeten. Auch bei den Vermietungen der Grillplätze wird hierauf aufmerksam gemacht. Es ist jedoch möglich, dass aus gegebenem Anlass eine Sperrung der Grillplätze angeordnet wird.


Foto: Die Trockenheit begünstigt die Brandgefahr.

Quelle:
Polizeiinspektion Bingen
Telefon 06721 – 905-0
Fax 06721 – 905-199
E-Mail [email protected]


und

Stadt Bingen

 

Mehr schnelle Kurznachrichten aus Bingen und Umgebung bei
hanz direkt Animation 410px

► via Facebook www.facebook.com/groups/hanzdirekt/

► sofort bei hanz: www.hanz-online.de/de/noname_001/hanz_direkt/
 


Button_STILVOLL_137x60.jpg