2016-09-27_Gewobau.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Kreis-Fassenachtssitzung am Sonntag in Bingen ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    In der Theodor-Fliedner-Halle: Der kleine Vampir schließt Freundschaft mit Anton ...weiterlesen
  • Bingen:
    Binger OB Feser nutzte Neujahrsempfang für Standortbestimmung der Stadt ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
16.01.2019
Schränke und Schubladen durchwühlt - Bretzenheim, Hermann-Löns-Weg, zwischen Donnerstag, 10.01.2019, und ...weiterlesen >>
 
15.01.2019
Beide Fahrer waren in ihren Autos eingeklemmt - Am Dienstag, 15.01.2019, 07:40 Uhr, ereignete ...weiterlesen >>
 
15.01.2019
Ältere Frau flüchtete vergeblich - Am Dienstagnachmittag, 15.01.2019, versuchte eine ältere ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 

Wenn Ehemalige und Eltern Zeit und Geld in "ihre" Schule stecken

Garten am LiHi: Idee von wachsender Schulgemeinschaft

Garten am LiHi: Idee von wachsender Schulgemeinschaft
Wenn das Engagement der LiHi-Schüler so bleibt wie am Donnerstagvormittag, muss sich Schulleiterin Anna Dicke keine Gedanken um das Gedeihen des neuen Schulgartens machen. Das Projekt auf dem Areal hinter dem ehemaligen Hausmeisterhaus findet ein großes Interesse und erhält Unterstützung von außerhalb des Gymnasiums.

Das Foto kann hier in Originalgröße (1,8 MB) heruntergeladen werden: http://tinyurl.com/hanzonline-380

Das Projekt wird durch eine Reihe Sponsoren ermöglicht, insbesondere durch die Allianz Umweltstiftung, vertreten durch Daniel Wermke, einen ehemaligen Schüler des LiHi und heute Inhaber einer Generalvertretung. Außerdem will die Firma EHL ein Drittel der Materialkosten tragen. Des Weiteren beteiligen sich die Firmen Eckenroth und Beinbrech. Gerhard Lotholz, Landschaftsplaner aus Bad Kreuznach und Vater eines LiHI-Schülers, half bei Konzeption und Bau der Wege. Der ehemalige Schüler Florian Böß organisierte Gerätschaften wie Bagger und Lastwagen und investierte außerdem – gemeinsam mit dem ehemaligen Lehrer Klaus Meinert – auch viel Kraft und Zeit in das Projekt.

Dessen Grundstock wurde in der Fachkonferenz des LiHi im Januar 2014 gesetzt. Kurioserweise rief genau zu diesem Zeitpunkt Daniel Wermke bei Schulleiterin Dicke an und unterbreitete ihr das Sponsoringangebot. Anna Dicke griff sofort zu. 

Der Schulgarten soll für die fünften Klassen im zweiten Halbjahr als eine Art Freiluft-Biologiesaal genutzt werden. Jedoch sollen die Schüler am Anfang der sechsten Klasse noch einmal die Möglichkeit erhalten, ihre Arbeit zu begutachten. Insgesamt wurden im neuen Schulgarten bereits vier Beete angelegt. 

Die Klasse 10b ist derzeit noch mit dem Ebnen der Wege beschäftigt. Bis zum Fototermin am Donnerstag, 27.03.2014, wurden bereits mehrere Tage Arbeit in die Gestaltung des Schulgartens investiert. Der Garten wird von den fünften Klassen hauptsächlich im naturwissenschaftlichen Unterricht genutzt werden. Außerdem ist der Schulgarten Teil einer AG namens „Begegnungskultur“, die Anlässe und Räume für die Begegnung von Schülern, Lehrern und Ehemaligen außerhalb des üblichen Rahmens schafft. Schulleiterin Anna Dicke ist froh, dass sich Schüler, Kollegen, Eltern und Sponsoren intensiv beteiligen. „Ich bin gespannt, was daraus wächst“, sagt sie.

Das Foto zeigt Schulleiterin Anna Dicke inmitten von Sponsoren, Schülern und Unterstützern im neuen Schulgarten des Lina-Hilger-Gymnasiums.

Yannik Herrmann für hanz-online