2018-11-12_Baederhaus_Weihnachten.gif
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Programm der Kreisvolkshochschule für das nächste Semester steht ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Abendliche Stadtführung im Fackelschein ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
16.12.2018
23-Jähriger hatte Farbspraydosen bei sich - Am Sonntag, 16.12.2018, gegen 03.30 Uhr ...weiterlesen >>
 
16.12.2018
Fensterfront und Teile der Hauswand beschädigt - Am Sonntagmorgen, 16.12.2018, gegen 06:15 Uhr ...weiterlesen >>
 
16.12.2018
Trio erwartet nun Strafanzeigen - Am Samstagabend, 15.12.2018, beobachtete ein Passant ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Nach fast drei Wochen Arbeitseifer in der Jugendfiliale der Sparkasse Rhein-Nahe lautete das Motto „Bestandsaufnahme“. Denn kurz vor Ende der Aktionswochen besuchten ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 

Stadtspitze möchte Baumschutzsatzung für Bad Kreuznach
Zu viele Abholzungen markanter Bäume

Stadtspitze möchte Baumschutzsatzung für Bad Kreuznach

Bad Kreuznach, 12.03.2018
Gerade in der jüngeren Zeit gab es immer wieder massive Abholzungen von teilweise wertvollen Bäumen auf privaten Grundstücken. Diese Bäume konnten die Eigentümer ohne Genehmigung abgeholzen, weil weder eine Baumschutzsatzung noch ein Bebauungsplan sie daran hinderte. Ob dies weiterhin so hingenommen werden soll, war Thema in der Sitzung des Stadtvorstandes am heutigen Montag.

„Es muss uns ein großes Anliegen sein, wertvolle und das Stadtbild prägende Bäume zu erhalten. Bereits mehrfach gab es den politischen Vorstoß, eine Baumschutzsatzung auf den Weg zu bringen. Bisher ist es immer an der fehlenden personellen Ausstattung gescheitert. Da ein abgeholzter Baum jedoch für immer verloren ist, will der Stadtvorstand dem Stadtrat vorschlagen, eine Satzung auf den Weg zu bringen, damit wertvolle und alte private Bäume erfasst werden und damit auch geschützt werden können. Die Erfassung könnte durch die Beauftragung eines geeigneten Unternehmens erfolgen“, erklärten Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und Bürgermeister Wolfgang Heinrich.  

Der Bestand aller städtischen Bäume – etwa an Straßenrändern, in Parks und auf Spielplätzen – ist in einem Straßenbaumkataster erfasst. Diese Bäume werden von den beiden bei der Stadt tätigen Baumkontrolleuren mindestens einmal jährlich kontrolliert. Zwei Untersuchungen pro Jahr sind für jene Bäume vorgesehen, die eine Gefährdung des öffentlichen Verkehrsraums darstellen können. Eventuelle Probleme werden von Mitarbeitern des Bauhof Im Auftrag der städtischen Grünflächenabteilung beseitigt.   

Quelle: Stadtverwaltung Bad Kreuznach

Das Archivbild zeigt Baumpflegearbeiten an den Platanen in der Kurhausstraße. Foto: Thomas Gierse

 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  

hanzlogo 7Jahre FLACH