2018-09-05_Crucenia_Salzgrotten.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Region:
    Landkreis Mainz-Bingen fördert Anschaffung von Ladeinfrastruktur ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
25.09.2018
Polizei sucht Zeugen des Zwischenfalls - Eine 29-jährige schwangere Frau wartete auf ...weiterlesen >>
 
24.09.2018
Feuerwehrleute wussten zu helfen - Via Notruf forderte am Montagabend eine ...weiterlesen >>
 
24.09.2018
"Vergleichsweise glimpflich davongekommen" - Es dauerte keine fünf Minuten, bis ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Schneiderbau 2017-02-06 Animation
Schneider Bau vereinbart Schulpatenschaft mit Crucenia-Realschule plus
Die Unternehmensgruppe Schneider Bau aus Merxheim ist eines der führenden Bauunternehmen in der Region. Das Unternehmen Unternehmen unterzeichnete im Dezember ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Sparkasse Jugendfiliale Europaplatz 2018-06-20 285px
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Nach fast drei Wochen Arbeitseifer in der Jugendfiliale der Sparkasse Rhein-Nahe lautete das Motto „Bestandsaufnahme“. Denn kurz vor Ende der Aktionswochen besuchten ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Urano 2017-04-28 Animation
URANO bietet auch für 2019 Ausbildungsplätze an
Die URANO Informationssysteme GmbH mit Hauptsitz in Bad Kreuznach ist ein inhabergeführter, herstellerunabhängiger Anbieter von Hard- und Software sowie IT-Services ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Weber Steuerberater Team 2015-11
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 

2018-05-16 Diakonie Gaertnergruppe
Unterwasserfotos stärken das Selbstbewusstsein

Ungewöhnliches Projekt eines fotografierenden Schwimmlehrers

Bad Kreuznach / Meisenheim, 16.05.2018
Gesicht zur Kamera drehen, immer schön lächeln, dazu die richtige Pose – und fertig ist ein schönes Foto. Doch was „an Land“ so einfach klingt, ist unter Wasser eine große Herausforderung. „Ich habe mich auf Unterwasserfotografie spezialisiert, weil man auf diese Weise Fotos bekommt, die sonst nicht möglich wären.“ Das sagt Stefan Nerbas, seines Zeichens Betreiber der Schwimmbäder im Bodelschwingh Zentrum und in der Bethesda Schule in Bad Kreuznach, außerdem Inhaber der Schwimmschule „Flip“ und im Nebenberuf ausgebildeter Medienfotograf.

Das erste Unterwasser-Projekt hat Stefan Nerbas mit der Gärtnertruppe des Zentrums durchgeführt. „Die Leute sind hoch motiviert an die Sache rangegangen. Mit blank geputzten Schaufeln und Schubkarren stiegen wir ins Schwimmbecken und machten tolle Fotos.“ Voraussetzung hierfür war allerdings das Erlernen bestimmter Atem- und Tauchtechniken. Der Weg sei lang gewesen, aber die Ergebnisse begeisterten, so Nerbas. Dabei erhielt er von Silvia Eckert, die Teamleiterin der Gärtner, große Unterstützung.

Als die beiden Lehrerinnen der Bodelschwingh Schule, Sucette Sauvageau und Ramona Schreck, die Ergebnisse des Projekts sahen, beschlossen sie: Das wäre auch etwas für ihre Schüler. „Es geht nicht nur um Unterwasserfotografie“, betont Stefan Nerbas. „Vielmehr ist es der Weg dorthin: Die Jungen und Mädchen mussten ihre Angst vor dem Wasser verlieren, tauchen lernen und sich unter Wasser präsentieren.“ Am Ende konnte das Projektteam echte pädagogische Erfolge verbuchen: „Das Projekt hat direkte Auswirkungen auf das Selbstbewusstsein und die Disziplin“, freut sich der 52-jährige Meisenheimer. Auch er selbst habe viel bei der Arbeit mit Menschen mit Behinderung gelernt.


Nach den Sommerferien 2017 ging’s los, jetzt wurde das Projekt abgeschlossen. Zu Beginn haben sich die Schülerinnen und Schüler überlegt, welches Motiv sie unter Wasser darstellen wollen. Sie entschieden sich für ihre Traumberufe. „Ich hatte einen Fußballer, eine Nonne oder auch einen grillenden Koch vor der Kamera. Das Plastikwürstchen fixierten wir mit Kabelbinder auf dem Grill“, sagt Nerbas schmunzelnd. Der Förderverein der Bodelschwingh Schule hat die Materialkosten des Projekts getragen, während Stefan Nerbas unentgeltlich arbeitete. „Ich bin schon seit 20 Jahren im Schwimmbad des Bodelschwingh Zentrums tätig und kenne fast alle, die mitgemacht haben. Es war eine Herausforderung für mich als Fotograf, aber vor allem ein Erlebnis, die Fortschritte der Jungs und Mädchen zu erleben.“   

Die Fotos zeigen Stefan Nerbas in seinem Element (unten: mit seiner Spezialkamera) sowie (oben) die Gärtnertruppe im Bodelschwingh Zentrum samt Begleitgrün unter Wasser.

2018-05-16 Diakonie Stefan Nerbas



Quelle: Heiko Schmitt
Stiftung kreuznacher diakonie


 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  

hanzlogo 7Jahre FLACH