2016-09-27_Gewobau.jpg
2019-04-15_Voba_Wunschkredit.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Werkeln, forschen, gemeinsam Spaß haben inmitten der Natur ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Osterspaziergang durch die Parks in Bad Kreuznach ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Teilhabechancengesetz: 100 Prozent Lohnkostenzuschuss für Arbeitgeber in MZ-BIN ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
20.04.2019
Weil Kindersitz fehlte, ging es zu Fuß weiter - Nach mehreren Beschwerden überwachten Beamte der ...weiterlesen >>
 
20.04.2019
An das Geld gelangten die Täter nicht - Am Samstag, 20. April 2019, 03:54 ...weiterlesen >>
 
20.04.2019
Lebensgefahr bestand nicht - Am Samstagnachmittag stürzte gegen 15:30 Uhr ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 

Brückenbilder: Der Gehweg ist abgetragen
Bautagebuch Brückensanierung (05)

Brückenbilder: Der Gehweg ist abgetragen

In der dritten Woche seit dem Baubeginn auf der Mühlenteichbrücke wurde der Gehweg abgetragen. Nachdem die Fernmeldeverbindungen provisorisch neu verlegt und die Kabel aus den Rohren gezogen waren, ging es mithilfe eines Hydraulikhammers am Baggerausleger und eines Presslufthammers laut und staubig zur Sache.

Die Fernmeldeleitungen lagen sozusagen auf dem Brückenkörper, das Volumen der Rohre machte einen wesentlichen Teil des flachen Gehwegs an der Seite des Mühlenteichwehres aus. Nun, wo Asphalt und Beton abgetragen sind, ist deutlich der „Balken“ zu erkennen, auf dem das Geländer sitzt. Diese Betonkonstruktion wird komplett abgerissen und außerdem ein weiterer Balken, der noch dahinter sitzt. „Erst dann ist die eigentliche Brücke freigelegt“, erläutert Bauleiter Norbert Großmann.

Alternative Beschreibung
Am Kran hängen Bauteile für das Gerüst.
Fotos: Thomas Gierse
Vorübergehend wird die Mühlenteichbrücke also schmaler sein als sie derzeit noch ist.

Um den Abbruch und später das Betonieren beziehungsweise Verschalen zu ermöglichen, wird ein hölzernes Trag- und Schutzgerüst montiert.

„Wir fangen in der nächsten Woche an, die ganze Konstruktion unter die Brücke zu bauen“, sagt der Bauleiter. Die vorgefertigten Bauteile liegen bereit.


Hinsichtlich der Lautstärke her wird die kommende Woche (ab Montag, 15. September 2014) etwa so wie die vergangene Woche sein. In der Folgewoche werde es dann aber richtig laut, wenn an der Oberfläche der Brücke mit Höchstdruckwasserstrahlen (rund 1500 bar) Beton abgetragen wird. „Wenige Zentimeter“ in der Höhe werden es sein, nämlich die vor allem durch eindringendes Streusalz beeinträchtigte Betonschicht.

Um die Dauer der maximalen Lärmbelästigung einzuschränken, will das Unternehmen TKP Kraechan versuchen, zeitgleich mit dem Höchstdruckwasserstrahlen auch mit dem Abbruch des seitlichen Kragbalkens zu beginnen.

Thomas Gierse


 
Die dritte Bauwoche in unserem dritten "Brückenbilder"-Zeitraffervideo: