2019-03-14_SPK_Kreditkarte.gif
2019-04-15_Voba_Wunschkredit.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Werkeln, forschen, gemeinsam Spaß haben inmitten der Natur ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Osterspaziergang durch die Parks in Bad Kreuznach ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Teilhabechancengesetz: 100 Prozent Lohnkostenzuschuss für Arbeitgeber in MZ-BIN ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
20.04.2019
Weil Kindersitz fehlte, ging es zu Fuß weiter - Nach mehreren Beschwerden überwachten Beamte der ...weiterlesen >>
 
20.04.2019
An das Geld gelangten die Täter nicht - Am Samstag, 20. April 2019, 03:54 ...weiterlesen >>
 
20.04.2019
Lebensgefahr bestand nicht - Am Samstagnachmittag stürzte gegen 15:30 Uhr ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 

Reparaturen an Brückenhäusern: „Da brennt nichts an“
Bautagebuch Brückensanierung (20)

Reparaturen an Brückenhäusern: „Da brennt nichts an“

Um die Standsicherheit der Brückenhäuser macht man sich in der Bad Kreuznacher Stadtverwaltung derzeit keine Sorgen. Jörg Klotzbücher von der Fachabteilung Tiefbau und Grünflächen der Stadtverwaltung räumt ein, dass nach der Öffnung des Leitungskanals der optische Eindruck teilweise schlecht sei. Dennoch versichert er: „Da brennt nichts an.“

Es zeichne sich an den Brückenhäusern kein Problem ab, das ein unmittelbares Eingreifen zur Sicherung der Standfestigkeit erfordern würde: „So kritisch ist das jetzt nicht“, sagt Klotzbücher.

Bei einer Inspektion des derzeit ungenutzten Hauses Mannheimer Straße 94, bekannt als „Weinstube“, am Mittwochabend, 08.04.2015, haben die Eigentümerin sowie Vertreter von Stadt, Bauunternehmung und Verheyen-Ingenieurbüro den Zustand des Bauwerks begutachtet. Ein Stahlträger sei angegriffen und müsse wahrscheinlich ausgetauscht werden, berichtet Jörg Klotzbücher. „Das sieht zwar schlecht aus“, doch müsse zunächst geklärt werden, inwieweit der Stahlträger überhaupt für die Stabilität des Gebäudes erforderlich ist. 

Auch bei den anderen Häusern offenbaren sich nun Schäden. „Überall ist Gesprächsbedarf“, sagt Klotzbücher. „Hier und da ist ein Holzbalken faul. Den kann man natürlich austauschen.“ Das werde auch gemacht, wie bei jedem anderen alten Haus auch.

Mit den Eigentümern gebe es in diesen Fragen ein gutes Einvernehmen, wobei die Stadt sich „selbstverständlich“ eine Mitsprache vorbehält. Jörg Klotzbücher ist aber gelassen: „Man sieht, es gibt ein Problem. Dann spricht man das mit dem Eigentümer an, und die sehen das auch ein. Und dann muss da was gemacht werden.“ Sehr aufwändige Arbeiten stehen derzeit nicht an, weshalb auch nicht abzusehen sei, ob der Leitungskanal wegen der Reparaturen länger als geplant offen bleiben muss.

Thomas Gierse


 
Eine der fraglichen Stellen an der "Weinstube": Der Bereich ist provisorisch abgestützt.
Fotos: Thomas Gierse
 
 


Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline