2016-09-27_Gewobau.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region

Anzeigen
 

Blaulicht
24.03.2019
Sachschaden liegt bei 10.000 € - Am Sonntagnachmittag befuhr eine 56 Jahre ...weiterlesen >>
 
24.03.2019
Anfangs mit Wasserrohrbruch gerechnet - Am Samstagnachmittag brach in Bockenau ein ...weiterlesen >>
 
24.03.2019
Zecher wurde ins Krankenhaus gebracht - Am Donnerstag, 21.03.2019, gegen 16:45 Uhr, ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 

Bautagebuch Brückensanierung (06)

Wendeltreppe zwischen Brücke und Mühlenteich abgerissen

Besonders für die Brückenspringer war die schmale Wendeltreppe zwischen Mühlenteich und Brücke eine ebenso beliebte wie – für diesen Spaß – notwendige Kurzstrecke. Am Montagmorgen, 15.09.2014, wurde die Treppe vollends abgerissen.

Dass ihr letztes Stündlein geschlagen hatte, wurde schon im Juli deutlich, als heftige Hammerschläge Teile der Stufenplatten abbröseln ließen und damit die Untauglichkeit der Treppe für sicheres Besteigen in den nächsten Jahren augenfällig unter Beweis gestellt war. Obwohl (mehr oder weniger gut) abgesperrt, wurde die Treppe weiterhin genutzt, insbesondere von ganz jungen und ganz alten Leuten, denen der Umweg über die Kurhausstraße zu mühsam erschien und die lieber teils waghalsig anmutende Klettereien über das Absperrgítter am Brückengeländer in Kauf nahmen.

Anfang September wurden mithilfe eines Presslufthammers die Stufen gänzlich entfernt. Nun kam das Tragwerk an die Reihe: Hydraulikhammer, Schneidbrenner und Flex trennten Beton und Baustahl, sodass die Konstruktion in zwei Stücken weggehoben werden konnte.

Thomas Gierse


 
2016-05-17_hanz_direkt_Schnell_neu_output_6nbYMD.gif