2016-09-27_Gewobau.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
17.06.2019
Zwei Wohnungen durch Brandrauch in Mitleidenschaft gezogen - Aus ungeklärter Ursache brannte am Montagnachmittag, ...weiterlesen >>
 
17.06.2019
13-Jähriger zog sich Schürfwunden und Prellungen zu - Am Montagmittag, 17.06.2019, befuhr ein 13-jähriges ...weiterlesen >>
 
17.06.2019
Audi prallte gegen einen Baum - Am Sonntag, 16.06.2019, um 21:15 Uhr ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 

Video / Offene Türen und laufende Motoren am Bauhof
Großes Interesse an Arbeit und Maschinen der Männer in Orange

Video / Offene Türen und laufende Motoren am Bauhof

Es war ein besonderer Tag für Freunde ausgefeilter Technik, starker Motoren und des entsprechenden „Sounds“: Die rund 100 Mitarbeiter des Städtischen Bauhofs Bad Kreuznach stellten am Samstag ihre Arbeit und ihre Geräte vor. Nichts für Ruhesuchende also, denn die Funktionen der meisten Maschinen wurden vorgeführt, manches konnten die Besucher auch selber ausprobieren.

Zum ersten Mal stellte das Team um Bauhofchef Erwin Elfeld seine Arbeit in dieser Form vor: Abfallbeseitigung, Pflege der Grünflächen und die Friedhofsverwaltung, Hochwasserschutz, Stadtreinigung und Straßenunterhaltung nebst Winterdienst sind die Aufgaben des Bauhofs.




Vieles davon wird von der Bevölkerung gar nicht wahrgenommen oder vielleicht sogar eher als störend empfunden, etwa wenn der Müllwagen einen Verkehrsstau verursacht. Gerade in solchen Fällen hofft Dezernent Wolfgang Heinrich künftig auf mehr Verständnis bei allen, die sich am Samstag auf dem Bauhof umsahen.

Das Interesse der Bevölkerung war groß, und die Bauhof-Mitarbeiter waren gerne bereit, den Wissendurst zu stillen. Ob topmodern und so gut wie neu oder topgepflegt und mit einigen Einsatzstunden auf dem Buckel: Die Vielzahl der Geräte barg jede Menge wissenswerte Details. Etwa die Vorbaupumpen, die, am Unimog montiert, binnen zwei, drei Stunden das große Freibadbecken im Salinental leerpumpen könnten und dem Hochwasserschutz dienen. Oder die kleine, unscheinbar wirkende Walze, die mit deutlich fühlbaren und hörbaren Vibrationen den Asphalt verdichtet. Dann der ferngesteuerte Mäh-„Roboter“, der auch 45 Grad steile Hänge meistert. Oder die Herstellung der Solelösung für den Winterdienst, die Müllfahrzeuge mit teils modernster Motorentechnik ...

Die große Fahrzeughalle war leergeräumt und diente am Samstag der Bewirtung der Gäste. Hier konnten die Besucher sehen, dass die Bauhofmitarbeiter nicht nur in ihrem Job, sondern auch am Grill und am Geschirrtuch ihren Mann stehen. Zu Wurst und Pommes gab es weitere Infos via an die Wand projizierter Videos.

Thomas Gierse
 

Button_STILVOLL_137x60.jpg