2019-06-18_Enk_Final.png
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
19.06.2019
Angesichts mehrere Zeugen entschloss sich Täter zur Flucht - Am Dienstag, 18.06.2019, eskaliert gegen 18:00 ...weiterlesen >>
 
19.06.2019
Tatort war Friedhof an der Mannheimer Straße - Am Dienstag, 18. Juni 2019, wurde ...weiterlesen >>
 
19.06.2019
Nur eine Stunde im Fitnessstudio - Nur eine Stunde abwesend, und schon ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 

Hallo, Kreuznach

Hans-Jürgen Kurz macht beste Stimmung



Es dauert nicht lange, und die Leute fangen an zu schunkeln. Denn einen Musiker wie ihn bittet man aufzutreten, wenn es volkstümlich zugehen soll. Da wuchtet sich Hans-Jürgen Kurz sein Hohner Akkordeon vor die Brust, holt in seinem Gedächtnis schnell das richtige Notenblatt nach vorn und legt los. „Ohne Worscht, ohne Wein, geht es echtes Gässje ein …“


Er selber ist ein echter Kreuznacher, aber kein Gässje. Geboren wurde er auf der Ostsee, er wuchs in Monzingen auf und später hat er 20 Jahre lang die Kirner Szene mitgeprägt, wie er erzählt, sozusagen mit allem, was sich spielen lässt: alle Genres der Unterhaltungsmusik auf allen möglichen Instrumenten, es mögen 20 oder 30 sein.

„Ich spiele schon 55 Jahre Musik“, seit zwei Jahrzehnten in Bad Kreuznach, auch bei der Fidelen Wespe, zu zweit oder zu dritt oder auch solo. „Ich mache viel alleine“, berichtet er. Dann hat er alles Notwendige im Kofferraum seines Wagens verstaut, das Schifferklavier mit aufgeschraubtem Mikrofon und, teils in der Transportbox von Hündin Nele verstaut, die Verstärkeranlage.

Hemdsärmelig geht es dann zur Sache, wie jetzt, als bei den Bastgässjer das Wandgemälde „Schaa und Schorsch“ eingeweiht wurde. Mit Hans Oehler, der den Treffpunkt in der Bastgasse leitet (als Vorsitzender des Fördervereins „Bastgässjer e.V.“), ist er gut bekannt, sodass Hans-Jürgen Kurz nicht das erste Mal hier spielte. 

Das Unterhaltsame an der Unterhaltungsmusik, die zum Mitmachen auffordernden eingängigen Melodien und flotten Refrains, liegt ihm besonders. „Damit kann man heute die Leute noch begeistern“, sagt der, „vor allem die Älteren, und die werden immer mehr.“ Und die Erfahrung zeigt: Die Jungen machen gerne mit, auch wenn sie erst lernen müssen, deutsche Texte zu singen. Eines, das gilt unbedingt für Hans-Jürgen Kurz: „Wenn ich auf der Bühne bin, dann gibt es Spaß.“

Thomas Gierse

 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  

hanzlogo FLACH oRAND 6Jahr fuer Kalender

 

Button_STILVOLL_137x60.jpg