2019-05-01_Sparkasse_Hausbank.gif
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Stadtradeln 2019: Mainz-Binger legen 101.741 Kilometer zurück ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Kalender „Zeig Gesicht“ des Kreises MZ-BIN für Deutschen Engagementpreis nominiert ...weiterlesen
  • Bingen:
    Sirenenprobebetrieb in Bingen am 20. Juli ...weiterlesen
  • Bingen:
    Rhein in Flammen, Kulturuferfest und Poetry Slam waren grandiose Zugpferde ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Mit Schutzmann Wiechert durch Alt-Kreuznach ...weiterlesen

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
16.07.2019
Gepäck musste von Angehörigen abgeholt werden - Die meisten Bundesländer haben nun Schulferien. ...weiterlesen >>
 
16.07.2019
Couchtisch durch Seitenscheibe mit Hand festgehalten - "Ist das wirklich wahr?", fragten sich ...weiterlesen >>
 
15.07.2019
Von der Fahrbahn abgekommen - Am Montag, 15.07.2019, gegen 0.22 Uhr ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 

Hans Oehler & Bastgässjer-Team: "Der Bauwagenplatz lebt"
Weiterhin auf Spenden angewiesen

Hans Oehler & Bastgässjer-Team: "Der Bauwagenplatz lebt"

Seit 2012 betreibt der Förderverein Bastgässjer e.V. auf einem früheren Skaterplatz in der Badenheimer Straße einen Bauwagenplatz. Der Platz nimmt obdachlose Menschen auf und gewährt ihnen eine Unterkunft und Betreuung. Sechs bis zehn Personen leben dort in Wohnwagen, derzeit sind es sieben. Eine Spende der Sparkasse soll dazu beitragen, dass der Boden rund um den Sanitärcontainer gepflastert werden kann.

Hans Oehler, Vorsitzender des Fördervereins, nennt in einer Pressemitteilung den vergangenen Montag einen "erfreulichen Tag für den Bauwagenplatz". Im Namen der Sparkasse Rhein-Nahe waren deren Vorstandsvorsitzender Peter Scholten und Pressesprecher Patrick Stoß auf das Gelände gekommen, um persönlich eine Spende über 1.000 € zu überreichen.

Der Sanitärcontainer, dessen Zuwegung nun befestigt werden soll, ist schon ein Fortschritt gegenüber den problematischen Anfängen mit Dixi-Klos. "Die Installation der Stromversorgung zog sich über Jahre hin und ist jetzt abgeschlossen: Jeder hat eine eigene Steckdose und Stromzähler", berichtet Oehler.

Der stetige Wechsel bei den Bewohnern bringe hohe Anforderungen an die Betreuung mit sich. Bei den vielen Bewohnern stelle die Sicherung von Ordnung und Sauberkeit eine Herausforderung dar. Ein Platzmeister kümmert sich um die gemeinsam zu leistenden Arbeiten. Beim monatlichen Palaver werden alle Probleme ausdiskutiert.

"Wer sich nicht an die Platzregeln hält, muss den Platz verlassen. Leider fehlt dafür manchmal die Einsicht", erklärt der Fördervereinsvorsitzende. So habe der Verein einen Zivilprozess führen müssen, um einen Bewohner vom Platz zu bekommen. Oehler dazu: "Seine in der Öffentlichkeit aufgestellt Behauptung, er würde durch die Kündigung obdachlos werden, trifft nicht zu. Er hätte in die Eremitage übersiedeln können." 

Eine Aufgabe des Wohnwagenplatzes sei es, den Menschen Wertschätzung zu vermitteln, sodass sie mehr Lebensmut entwickeln und eine Veränderung ihres Lebens für möglich halten, also wieder eine eigene Wohnung beziehen und alleine für sich sorgen wollen. So nehme der Bauwagenplatz eine öffentliche Aufgabe wahr.

Deshalb gehe es nicht an, dass der Förderverein dieses Hilfsangebot weiterhin mit Spendengeldern aufrecht erhalte. Die Stadt (und das Jobcenter) bezahlen derzeit monatlich 30 € an Platzgebühren (aber nicht für alle Bewohner). Das sei eine Unverschämtheit, meint der Vorsitzende Hans Oehler. Der Verein stellt gerade die Kosten zusammen: Oehler rechnet mit Kosten von mindestens 100 € monatlich.

Thomas Gierse

Das Foto zeigt Peter Scholten, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe (links), und Hans Oehler bei der symbolischen Spendenübergabe. 
 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  

hanzlogo 8Jahre FLACH

 

Button_STILVOLL_137x60.jpg