2016-09-27_Gewobau.jpg
2019-03-18_VobaRNH_160x600.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Wiesbaden:
    Cecilia Bartoli eröffnet zweite Saison der „Wiesbaden Musik“ ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
20.03.2019
An zwei Stellen Sperrmüllsofas angezündet - An der Brandstelle Rüdesheimer Straße/Völkerring, wo ...weiterlesen >>
 
20.03.2019
Logistikerwohnung und Waldstück in Bad Kreuznach durchsucht - Der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach und dem ...weiterlesen >>
 
20.03.2019
Nervenstarker Pilot brachte sich bei eingeklapptem Schirm heil zu Boden - Ein Anrufer teilte der Polizei Kirn ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 

Kunstaktion am Röka setzt sich mit "Arnolfini-Hochzeit" auseinander
In moderne fotographische Sprache übersetzt

Kunstaktion am Röka setzt sich mit "Arnolfini-Hochzeit" auseinander

Im Grunde kein schönes Gemälde: Die beiden Eheleute leicht blutleer mit starrem Blick in seltsamen Kostümen. Der Mann hat einen grotesk großem Hut auf dem Kopf und hebt leicht die schmale Hand. Eine schwangere Frau in einem giftgrünen Kostüm schaut demutsvoll nach unten und vor den beiden steht ein kleiner hässlicher Hund. Es handelt sich um die „Arnolfini-Hochzeit“ des flämischen Malers Jan van Eyck aus dem Jahr 1434.

Der Grundkurs Bildende Kunst der MSS 12 unter Leitung des Kunsterziehers Hermann Recknagel hat neben der Bildbeschreibung und -interpretation das Hochzeitsmotiv des Werkes und dessen mannigfaltigen Symbole in der Bildkomposition in eine moderne fotographische Sprache übersetzt. Unter der Wortneuschöpfung MODIFINI – eine Wortverschmelzung von Modern und Arnolfini – haben die Jugendlichen insgesamt zehn Bildkonzepte geschaffen, die sie bei Musik und Kerzenlicht im sogenannten Room 353 vorstellten und bei einer Vernissage dem Publikum für Fragen und Erläuterungen zur Verfügung standen.

Kevin Eckert und Paul Schmid thematisieren in ihrer Fotomontage den negativen Einfluss einiger Chart-Rapper und deren asozialen Textinhalte. Ein Jugendlicher mit Trainingsanzug besprüht eine Wand „mit einer Parole ohne Hinterfragung“, während ein anderer mit einem Baseballschläger den Vorgang bewacht.

Die Fotomontage von Katharina Gräff und Marcel Steigerwald zeigt das Jahr einige Jahre nach der Hochzeit: Die Monotonie bestimmt den Alltag, man hat sich aneinander gewöhnt. „Unser Bild zeigt die Distanz zwischen den beiden Eheleuten, die unterschiedliche Interessen ausleben, was sie jedoch auf emotionaler Ebene voneinander entfernt“, erklären die beiden Jugendlichen.

Zwei Frauen, die im Spannungsfeld zwischen Beruf und Familie zerrieben werden, beschreibt die Montage „My Mom Is A Workaholic“ von Shana Meffert und Juliane Schmidt.

Ein aktuelles Thema haben sich Nele Herrmann und Rui Kutz ausgesucht. Das Handy und die permanente Berieselung durch die modernen Medien haben aus Verliebten völlig Fremde gemacht. Klebeband auf den Mündern und der gebannte Blick auf das Handy unterstreichen fehlende Kommunikation und spätere Ferne.

Insgesamt zehn spannende Fotomontagen, die hoffentlich bald einem breiteren Publikum zugänglich gemacht werden.


Foto: Der Kunstkurs MSS 12 verwandelte den Kunstsaal des Gymnasiums am Römerkastell in ein Fotoatelier und entwickelte verschiedene Bildkonzepte von gleichgeschlechtlicher Hochzeit, über Beziehungsproblemen bis hin zu Aktivitäten der gegenwärtigen Jugendkultur (Quelle: Kai Sieben).

Quelle:
Kai Sieben
Gymnasium am Römerkastell