2016-09-27_Gewobau.jpg
2019-03-18_VobaRNH_160x600.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Wiesbaden:
    Cecilia Bartoli eröffnet zweite Saison der „Wiesbaden Musik“ ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
17.03.2019
Fahrer hat keine Erinnerung an das Geschehen - Am Samstagnachmittag ereignete sich in der ...weiterlesen >>
 
17.03.2019
Rechnung: 8 x Pfand = 1 x Wein - Wegen einer ungewöhnlichen Betrugsvariante wurde die ...weiterlesen >>
 
17.03.2019
In langgezogener Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten - Am Samstag, 16.03.2019, 19:10 Uhr, befuhr ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 

Vom alten Trecker bis zur modernen Melkmaschine

Land- und Baumaschinenmechatroniker sind sehr gefragt

„Ihnen wird bestimmt nie langweilig“, versicherte Schulleiter Simon Lauterbach den 33 neuen angehenden Land- und Baumaschinenmechatronikern, die zum Unterricht in die Berufsbildende Schule TGHS  in Bad Kreuznach angereist waren.

2018-10-23 Land- und Baumaschinenmechatroniker Beruf innen

Er selbst sei bei der Besichtigung der neuen Werkstatträume, die zurzeit im Umbau sind, erstaunt gewesen, was die Lehrlinge alles später können müssen – und wie gutgelaunt und motiviert sie in ihrem Wunschberuf starten.

„Die Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker ist sehr anspruchsvoll und deckt eine große Bandbreite an Einsatz- und Ausbildungsmöglichkeiten ab“, bestätigt Obermeister Bernhard Maas von der Innung für Land- und Baumaschinenmechaniker. Fast alle Lehrlinge sind technikaffine junge Männer, die einen Hang zu diesem Handwerksberuf haben. „Wir sind kein sogenannter Verlegenheitsberuf, sondern eigentlich immer erste Wahl für unsere neuen Azubis“, weiß Maas aus langjähriger Erfahrung.

Die Spezialisten unter den Landmaschinenmechanikern reparieren alte Trecker aus den 60er-Jahren wie auch hightech computergesteuerte Erntemaschinen – und manchmal sogar auch modernste Melkroboter. Baumaschinenmechatroniker kennen sich mit kompliziertester Hydraulik- und Steuerungstechnik aus und Motorentechniker beherrschen eine große Bandbreite von herstellerspezifischen Garten- und Forstgeräten. „Umso besser, dass wir mit der DEULA in Bad Kreuznach kooperieren können. Die haben einen entsprechenden Maschinenpark und die Flächen dazu“, schätzen Lauterbach und Maas die Hilfe von Kreis und Land.

Die Land- und Baumaschinenmechaniker freuen sich über jeden neuen Lehrling, denn die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften in der Branche ist nach wie vor hoch. Dank der eigenen Motivation und der hilfreichen Fachlehrer und Ausbilder schaffen fast alle die anspruchsvolle Gesellenprüfung und können zur beruflichen Karriere „durchstarten“. Die jungen Nachwuchskräfte kommen aus allen Teilen des großen Bezirks der Handwerkskammer Koblenz nach Bad Kreuznach zum Blockunterricht. Die Innung für Land- und Baumaschinentechnik deckt nämlich nicht nur ein riesengroßes Einzugsgebiet ab: Vom Westerwald bis zum Glan, vom Taunus bis zur Eifel, im gesamten Bereich der Koblenzer Handwerkskammer bilden 34 Mitgliedsbetriebe insgesamt 107 Lehrlinge aus.


Foto: Mit Innungs-Obermeister Bernhard Maas und Simon Lauterbach, Leiter der Berufsbildenden Schule TGHS,  freuten sich Fachlehrer Christoph Collet und der Vorsitzende des Gesellenprüfungsausschusses Dietmar Hofmann über die neuen „starken Typen“ in der Fachklasse. Gutgelaunt und bestens betreut starten die motivierten Lehrlinge im Land- und Baumaschinenmechaniker-Handwerk in ihren Wunschberuf.

Quelle:
Marianne Reuter-Benz
Kreishandwerkerschaft Rhein-Nahe-Hunsrück

2016-05-17_hanz_direkt_Schnell_neu_output_6nbYMD.gif