2016-09-27_Gewobau.jpg
2018-04-16_2018-05-14_Voba_Wunschkredit.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region

Anzeigen
 

Blaulicht
20.05.2018
Löschversuche von Passanten fruchteten nicht - Mehrere Passanten setzten einen Notruf ab, ...weiterlesen >>
 
20.05.2018
Mehrere Tausend Euro erbeutet - Am Samstagabend ereignete sich gegen 20:30 ...weiterlesen >>
 
20.05.2018
Rauchgas- und CO-Warner schlugen an - Wie wichtig Warnmelder in Wohngebäuden sind, ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Urano 2017-04-28 Animation
URANO bietet auch noch für 2018 Ausbildungsplätze an
Die URANO Informationssysteme GmbH mit Hauptsitz in Bad Kreuznach ist ein inhabergeführter, herstellerunabhängiger Anbieter von Hard- und Software sowie IT-Services ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Stadtwerke 2018-04 24 Perspektiven AzubisBetriebstechnikQUER
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Schneiderbau 2017-02-06 Animation
Schneider Bau vereinbart Schulpatenschaft mit Crucenia-Realschule plus
Die Unternehmensgruppe Schneider Bau aus Merxheim ist eines der führenden Bauunternehmen in der Region. Das Unternehmen Unternehmen unterzeichnete im Dezember ...weiterlesen
 

Polizei Blaulicht 002 PSB (Bundespolizei) 630px
Mann hatte interessante Entschuldigung

A 61 Alzey: Dem Handy sehr zugetan – Autofahrer übersah und überholte Streifenwagen

Erst verpasste ein Autofahrer am Mittwochnachmittag, 16.05.2018, im Köbigkreisel in Alzey fast die Ausfahrt, dann fuhr er auffallend langsam und ohne zu blinken auf die A 61 auf. Grund genug für eine Streife der Autobahnpolizei Gau-Bickelheim, den Fahrer zu kontrollieren.

Die Ursache für das merkwürdige Verhalten wurde beim Vorbeifahren klar. Der Mann beschäftigte sich intensiv mit seinem Smartphone. Die Anhalteaufforderung bemerkte er dann auch nicht,  sondern überholte seinerseits langsam und weiter mit seinem Handy beschäftigt den Streifenwagen.

Erst ein erneuter Anhalteversuch führte zum gewünschten Ergebnis. Der 45-Jährige aus Nackenheim war ganz überrascht und entschuldigte sein Verhalten sogar noch damit, dass er sich ganz auf sein Smartphone konzentriert habe.

Dass er das Smartphone während der Fahrt noch nicht mal in der Hand halten darf, war dem Mann genauso  wenig bekannt wie die an seinem Beispiel offensichtliche Gefährlichkeit solchen Verhaltens. Nun drohen dem Peugeot-Fahrer ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro sowie ein Punkt in Flensburg.

Quelle: Verkehrsdirektion Mainz

 


Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline